Die Comebacks nach Corona
19.01.2021 Jan Paul Fori

Ballard Power: Der Kurs erholt sich, aber...

-%
Ballard Power

Neben Plug Power hat auch der kanadische Brennstoffzellenhersteller Ballard Power am Dienstag die Aufholjagd gestartet: Nachdem die Aktie zuletzt deutlich unter Druck geraten war, legt der Wert im deutschen Handel deutlich zu. Nach einer feiertagsbedingten Handelsunterbrechung am Montag liefern zudem die US-Anleger weitere Unterstützung.

Im US-Handel notiert die Ballard-Power-Aktie zeitweise 11,4 Prozent höher bei 34,37 Dollar. Nach harten Rücksetzern wie dem in der Vorwoche sind derartige Gegenbewegungen nicht selten. Dennoch sollten sich Anleger durch den Kursanstieg nicht zum Kauf der Aktie verleiten lassen: Stochastik- und RSI-Indikatoren haben erste Verkaufssignale generiert. Ein erneuter Kursrücksetzer ist daher weiter möglich.

Ballard Power (WKN: A0RENB)

Zudem raten auch die Analysten derzeit zur Vorsicht: Am Donnerstag erhielt Ballard Power gleich zwei Abstufungen: TD Securities senkte die Einstufung von „spekulativ Kaufen“ auf „Halten“ und die National Bank Financial stuft den Brennstoffzellenhersteller nun mit „Sector Perfom“ statt „Outperform“ ein.

Aus Sicht des AKTIONÄR ist die Ballard-Power-Aktie nach dem starken Kursanstieg in den vergangenen Wochen derzeit kein Kauf. Anleger, die am Trendthema Wasserstoff partizipieren wollen, können das Risiko auf mehrere Schultern verteilen und auf den E-Wasserstoff Nordamerika Index setzen.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.