27.06.2019 Michel Doepke

Aurora-Cannabis-Rivale Canopy Growth: Es geht Schlag auf Schlag

-%
Aurora Cannabis
Trendthema

In Sachen neuer Legalisierungsbestrebungen ist es in der Cannabis-Branche sehr ruhig geworden. Doch dafür sorgen Branchen-Player wie Canopy Growth für ordentlich Newsflow. So hat das führende Cannabis-Unternehmen zwei neue Deals eingetütet.

So meldete Canopy Growth die Übernahme von KeyLeaf Life Sciences, ohne weitere Details zum Kaufpreis. Mit dieser Akquisition stärkt Canopy Growth die Bio-Produktpalette.

Und auch beim Übernahmeprozess von Acreage Holdings schreitet Canopy Growth voran. Bei der geschlossenen Vereinbarung gibt es von Unternehmensseite Fortschritte zu vermelden.

Mit Acreage Holdings will Canopy Growth den US-Markt erobern.
Canopy Growth

Die Transaktion kommt nur unter bestimmten Bedingungen zustande. Canopy Growth sichert sich damit den direkten Zugang zum US-Markt, wenn die gesetzlichen Rahmenbedingungen vorliegen. Wann dies jedoch erfolgen wird, ist offen. Der Vorstandsvorsitzende von Acreage, Kevin Murphy, geht aber davon aus, dass es in zwei bis drei Jahren soweit sein dürfte. Zuletzt gab es grünes Licht seitens der Aktionäre.

Eine potenzielle vollständige Legalisierung von Cannabis in den Vereinigten Staaten könnte der Branche in den kommenden Jahren einen kräftigen Schub verleihen. Canopy Growth und auch Aurora Cannabis arbeiten mit Hochdruck an einer Marktdurchdringungsstrategie, um bereit zu sein, wenn die Legalisierungswelle Fahrt aufnimmt. Die Aktie von Canopy Growth bleibt unverändert das Basisinvestment im Sektor. Bei Aurora Cannabis drängt sich aufgrund der charttechnischen Situation aktuell kein Einstieg auf, langfristig sollten aber auch bei diesem Cannabis-Player deutlich höhere Kurse möglich sein.