Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
24.05.2020 Stefan Sommer

Auf die Sieger setzen - so holen Sie das Beste aus ihrem Geld heraus

-%
TSI-Fonds

Sie sind der Traum eines jeden Anlegers: Aktien, die dynamisch steigen und mit denen ganz einfach Geld zu verdienen ist. Zugegen, es ist gar nicht so leicht, diese zu finden – aber es gibt sie und ein Verfahren hilft dabei, diese starken Trendaktien zu finden. Es ist das System der Relativen Stärke, welches automatisch die stärksten Aktien aussucht – das TSI-System.

Der Aktionär hat dafür den „Trend-Signal-Indikator“ (kurz TSI) entwickelt. Dieser Indikator liefert die maßgebliche Information darüber, welche Aktien gekauft oder verkauft werden sollen. Nur Aktien mit einem soliden Aufwärtstrend erfüllen die harten Kriterien der TSI-Strategie. Sobald ein Wert die Anforderungen nicht mehr erfüllt wird dieser verkauft. Bereits seit 2012 wird nach dieser Strategie das TSI-Musterdepot geführt.

Mehr Informationen zum TSI-Fonds finden Sie hier!

Fonds ermöglicht einfachste Partizipation

Nach demselben Muster handelt der TSI Fonds. Mit Blick auf die Risikominderung enthält der Fonds deutlich mehr Einzelwerte als etwa das TSI-Depot. Auch das Anlageuniversum ist bedeutend größer und umfasst sowohl den HDAX (bestehend aus DAX, MDAX und TecDAX) sowie den Nasdaq100.

TSI-Fonds (WKN: HAFX6Q)

Pflicht für alle TSI-Anleger

Anleger, die mithilfe der TSI-Strategie ihr Kapital mehren möchten, haben seit 2014 eine weitere Möglichkeit, dies zu tun – einfacher als je zuvor. Wer bei der Aktienanlage Stärke kaufen und Schwäche meiden möchte, sollte in den TSI Fonds (WKN HAFX6Q) investieren. Der Onlinebroker flatex gewährt seinen Kunden aktuell einen 100-prozentigen Nachlass auf den Ausgabeaufschlag, wodurch der Einstieg besonders günstig wird.

Seit Auflage des TSI-Fonds konnte er mit einer Performance von 64,9 Prozent den DAX deutlich outperformen. Dieser hat im selben Zeitraum nur eine Rendite von 15,8 Prozent erzielen können.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesproche-nen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Patriarch Classic TSI Fonds.