Bullish - jetzt kaufen!
Foto: Shutterstock
18.04.2021 Börsen. Briefing.

Ark-Invest-Chefin Cathie Wood liebt Kryptobörse Coinbase

-%
COINBASE GLB.CL.A

Die größte US-Kryptobörse Coinbase ist am Mittwoch erfolgreich an der Nasdaq gestartet. Das Unternehmen profitiert stark vom Krypto-Boom, der die größten Digitalwährungen Bitcoin und Ethereum in der vergangenen Woche auf neue Rekordhöhen trieb. Während mancher wegen der bereits hohen Coinbase-Bewertung die Nase rümpft, kaufen Profis wie Ark-Invest-Chefin Cathie Wood in großem Stil.

Coinbase, die größte US-Handelsplattform für Krypto-Währungen wie Bitcoin, Ethereum und Ripple, ist fulminant an der New Yorker Tech-Börse Nasdaq gestartet. Der Einstandskurs lag am vergangenen Mittwoch mit 381 Dollar mehr als 50 Prozent über dem Referenzpreis von 250 Dollar. Coinbase erreichte damit zeitweise eine Gesamtbewertung von knapp 100 Milliarden Dollar.

Noch am ersten Handelstag stieg der Kurs der Kryptowährung sogar noch weiter bis auf 419 Dollar, rutschte nach Gewinnmitnahmen jedoch wieder zurück. Der Schlusskurs lag am ersten Handelstag bei 329 Dollar. Bis Freitag überwogen dann die wieder die Käufe – Coinbase ging bei 342 Dollar ins Wochenende.

Zu den Käufern der ersten Stunde zählt Cathie Wood. Der erfolgreiche Börsen-Superstar konzentriert sich allgemein auf disruptive Werte und kaufte bereits am ersten Handelstag fast 750.000 Coinbase-Aktien für ihre Ark-ETFs. Privatanleger waren ebenfalls recht stark an der Aktie interessiert. Daten von VandaTrack zeigen, dass Daytrader bei der Coinbase-Premiere netto für 57 Millionen Dollar Aktien handelten.

Wie auf ihren Internetseiten bekannt gegeben wurde, kaufte Cathie Wood noch weitere Coinbase-Aktien. Am Donnerstag orderte die auch bei jüngeren Tradern viel beachtete Investorin demnach 341.186 Papiere der Kryptobörse, am Freitag dann noch einmal gut 187.000 Aktien. Das gesamte Aktienpaket war zum Nasdaq-Schlusskurs damit rund 437 Millionen Dollar schwer.

Börsen.Briefing Newsletter
Bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen bei spannenden Unternehmen und an der Börse auf dem Laufenden. Lesen Sie das Börsen.Briefing. – den täglichen Newsletter des AKTIONÄR. Kostenlos.

Die Aktien wurden zu drei ihrer ETF zugefügt: dem Flaggschiff-Fonds Ark Innovation ETF, dem Ark Fintech Innovation ETF und dem Ark Next Generation Internet ETF. Diese sind in Deutschland nicht zum Vertrieb zugelassen.

Nicht nur die Ark-Invest-Chefin glaubt an das Potenzial von Coinbase. Analyst Gil Luria von DA Davidson hat ein Kursziel von 650 US-Dollar ausgegeben. Er lobte den "regulierungsfreundlichen" Ansatz des Unternehmens im aufstrebenden Krypto-Markt.

Auch Mark Palmer ist optimistisch. Der BTIG-Analyst empfiehlt Coinbase ebenfalls zum Kauf, da sich die Kryptobörse zu einem Marktführer entwickeln könnte – ähnlich wie "andere Kategorieführer mit unbefristeten Wachstumschancen" wie Zoom Video Communications, Tesla oder Snowflake.

AKTIONÄR-Leser können vom Geschick der Super-Investorin profitieren. In der aktuellen Ausgabe von DER AKTIONÄR wird ein Optionsschein auf den Ark Innovation ETF als Derivate-TopTipp empfohlen, der auch in Deutschland gehandelt wird. Nummer 16/21 können Sie hier direkt als Online-Exemplar herunterladen.

DER AKTIONÄR  Nr. 16/21
DER AKTIONÄR Nr. 16/21

| Auf dem Laufenden bleiben | Täglich. Kostenfrei. Unverbindlich.|

Bleiben Sie über die aktuellen Entwicklungen an den Aktien-, Devisen- und Rohstoff-Märkten auf dem Laufenden. Abonnieren Sie kostenfrei das Börsen.Briefing. – den großen börsentäglichen Newsletter aus der AKTIONÄR-Redaktion.

Erhalten Sie am frühen Nachmittag mit dem Börsen.Briefing. die wichtigsten News aus Wirtschaft, Politik und Börse. Weiterführende Links zu Analysen und passenden Anlage-Empfehlungen machen den Newsletter zusätzlich nutzwertig.

Registrieren Sie sich jetzt einfach unter diesem Link. Schon am nächsten Börsen-Nachmittag kommt das Börsen.Briefing. kostenfrei und unverbindlich in Ihr E-Mail-Postfach.