Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
22.06.2021 Florian Söllner

Apple und Ehang. Neuer Ansturm auf Drohne und tolles Promi-Bild

-%
EHang Holdings Li...

Das chinesische Drohnen-Start-up Ehang sorgt wieder für erfreuliche Schlagzeilen. Auf der jüngsten Start-up- und Tech-Konferenz VivaTech in Paris haben nicht nur die Chefs von Apple und Microsoft gesprochen, sondern auch Ehang für Aufmerksamkeit gesorgt. Der Drohnen-Pionier wurde nach eigenen Angaben von 25 TV-Sendern interviewt und von über 50 Firmen besucht.

EHang Holdings Li... (ISIN: US26853E1029)
Ehang

Prominentester Besucher am Stand von Ehang war der französische Präsident Emmanuel Macron. Schönes Detail: Auf der Drohne ist klar der Schriftzug des Ehang-Partners FACC erkennbar.

Ehang

Konzentration auf China-Durchbruch

Wie jüngst im AKTIONÄR Hot Stock Report berichtet: Unser Kenntnisstand ist, dass Ehang zunächst die Massenproduktion in Asien und nicht in Europa favorisiert. Doch von einem Bruch zwischen FACC und Ehang kann keine Rede sein, so ein Insider in einem Telefonat. Wie wir hören, sind die Bande weiterhin eng: Ein enges Familienmitglied des Ehang-Gründers soll jüngst etwa wieder in Österreich bei FACC gesehen worden sein. FACC hilft Ehang offenbar aktiv, in China in die Massenproduktion zu gehen. Derweil hat der Drohnen-Pionier einen weiteren Prototyp vorgestellt, den VT-30, der bis zu 300 Kilometer fliegen und 100 Minuten in der Luft bleiben kann.

80 Prozent Plus in vier Wochen

Ehang wurde im Hot Stock Report vor genau vier Wochen wieder auf „kaufen“ hochgestuft. Seitdem hat der Hot-Stock rund 80 Prozent zugelegt. Spannend: Heute sprechen wir exklusiv mit dem CEO des österreichischen Ehang-Partners FACC. Alle Details erfahren Sie in der neuen Ausgabe. Einfach hier für das erfolgreiche Depot 2030 und den Report freischalten.

Start Depot 2030