8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
12.08.2020 Emil Jusifov

Apple: Eine gute und eine schlechte Nachricht

-%
Apple

Die Aktie des Smartphone-Giganten Apple kennt seit dem Corona-Tief bisher nur eine Richtung: steil nach oben. Das Papier hat sich seit März mittlerweile mehr als verdoppelt. Diese beeindruckende Rallye wird durch bärenstarke fundamentale Verfassung des iPhone-Herstellers untermauert. Die gestrige Nachricht über den Smartphone-Absatz in China im Juli könnte allerdings die euphorischen Apple-Bullen bei ihrem Weg zu neuen Höhen etwas abbremsen.

Laut dem Analysten Amit Daryanani von Evercore gingen im Juli die Smartphone-Verkäufe in China im Vergleich zum Vorjahr um 35 Prozent zurück, was dem dritten Rückgang in Folge entsprechen würde.

Trotz dieser News, rechnet Daryanani damit, dass Apple "moderat den breiten Markt outperformen" wird. Der Experte belässt seine Einstufung für die Aktie daher auf "Outperform" mit einem Kursziel von 440 Dollar.

Deal mit Martin Scorsese

Unterdessen hat Apple den Deal mit Martin Scorsese abgeschlossen. Dieser sieht vor, Film und TV-Projekte von Martin Scorsese zu Apple TV+ zu bringen. Den Anfang wird "Killers of the Flower Moon" mit dem Star-Schauspieler Leonardo Di Caprio machen.

Apple (WKN: 865985)

DER AKTIONÄR behält seine bullishe Einschätzung für Apple bei: Investierte bleiben an Bord. Anleger an der Seitenlinie nutzen Rücksetzer zum Neueinstieg.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Apple.

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Apple.

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6