15.10.2019 Nicola Hahn

Apple: Der nächste Mega-Kassenschlager?

-%
Apple
Trendthema

Apples Keynote ist nun schon über einen Monat her. Die Apple-Aktie hatte im Anschluss mächtig zugelegt und markierte erst gestern ein neues Allzeithoch. Laut einem Analysten steht der größte Umsatztreiber allerdings erst im kommenden Jahr bevor.

Ming-Chi Kuo von TF Securities rechnet fest damit, dass das neue günstigere 399 Dollar-Modell bereits im ersten Quartal des neuen Jahres an den Markt kommt.

Das Smartphone soll denselben Prozessor wie das iPhone 11 besitzen, optisch aber dem iPhone 8 gleichen. Kuo kommt zu dem Schluss, dass viele der iPhone 6 und 6S-Nutzer, die er auf rund 200 Millionen schätzt, dann auf das neuer Modell umsteigen würden.

Der Nachfolger des iPhone SE könnte sich somit zum echten Kassenschlager des Konzerns entwickeln. Vor allem aber könnte der für Apple-Verhältnisse geringe Preis etliche Käufer anlocken, die zwar bislang mit den Produkten liebäugelten, die teils horrenden Preise allerdings als übertrieben ansahen.

„iPhone 6-Besitzer werden sich sehr wahrscheinlich dringend ein neues Modell zulegen müssen, da iOS 13 nicht mehr vom iPhone 6 unterstützt werden wird“, so Kuo gegenüber CNBC.

Noch handelt es sich nur um Vermutungen seitens Kuo. Dennoch gilt er unter seiner Branche als einer der anerkanntesten Apple-Analysten und lag in der Vergangenheit mit seinen Ankündigungen oft richtig.

Neue Zuversicht im US-chinesischen Handelskonflikt und eine überraschende Wendung im Brexit-Streit haben Ende letzter Woche ein Kursfeuerwerk an den Aktienmärkten ausgelöst. Großer Profiteur war Apple. Die Aktie verspürt aktuell weiterhin Rückenwind und stieg erst gestern auf ein neues Allzeithoch bei 238,13 Dollar. DER AKTIONÄR rät Anlegern dabeizubleiben.

Apple (WKN: 865985)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Apple.

Der Autor Nicola Hahn hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Apple.