19.07.2019 Lars Friedrich

Apple: Aktie am Scheideweg – das sagt eine Großbank vor den Zahlen

-%
Apple
Trendthema

Am 30. Juli legt Apple Zahlen vor. Dann könnte sich entscheiden, ob Bullen oder Bären vorerst den Kursverlauf dominieren werden. Während die meisten Analysten im Vorfeld eine Halte-Empfehlung für die Aktie aussprechen, wagt sich die Bank of America mit einer optimistischen Einschätzung aus der Deckung.

Die App-Store Umsätze seien um 18 Prozent gestiegen, schreibt die US-Bank unter Berufung auf Daten eines Drittanbieters zu Publisher-Umsätzen. Im Quartal zuvor waren es 17 Prozent.

Der Umsatz in China biete jedoch Anlass zur Sorge. Angesichts des Handelskonflikts könne das Geschäft in Asien rückläufig sein.

Positiv seien jedoch Apples Cash-Reserven, die Aussicht auf neue Produkte und Dienstleistungen im Herbst, die langfristigen Aussichten fürs Service-Geschäft sowie der 2020 beginnende 5G-Zyklus.

Die Bank of America hält daher an ihrer Kaufempfehlung fest (Kursziel: 230 Dollar).

Apple (WKN: 865985)

Es ist angerichtet: Die Apple-Aktie hat korrigiert und ist im Vorfeld der Zahlen in Richtung der vergangenen Hochs gestiegen. Jetzt kommt es darauf an, ob die Umsätze enttäuschen oder sich die Lage in China verbessert und Apple mit dem Service-Geschäft punkten kann. Für den AKTIONÄR bleibt die Aktie langfristig ein attraktives Investment.

Mehr zu den spannendsten Terminen der laufenden Berichtssaison lesen Sie auch in der neuen Ausgabe von DER AKTIONÄR (Ausgabe 30/19).

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Apple.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Apple.