22.08.2019 Jochen Kauper

Anta Sports lässt Adidas, Nike und Under Armour alt aussehen – 63 Prozent plus im laufenden Jahr – wie viel Potenzial steckt noch in der Aktie?

-%
ANTA SPORTS PROD.
Trendthema

Die Aktie von Anta Sports lässt die Papiere der Branchengrößen Adidas und Nike alt aussehen. Im laufenden Jahr kommt das Papier auf ein Plus von 63 Prozent. Darum wird die Aktie von Anta Sports in den nächsten Monaten weiter zulegen.

Von wegen Handelskrieg zwischen den USA und China. Während viele chinesische Firmen aus der High-Tech-Branche unter dem Handelskrieg leiden und die Aktien zum Teil gravierende Kursrückgänge hinnehmen mussten, klettert das Papier von Anta Sports immer weiter. Die Aktie hat mit 7,24 Euro sogar ein neues Allzeithoch erreicht. Was steckt hinter der guten Entwicklung?

anta.com

Ein Grund für die starke Wertentwicklung: Vor wenigen Monaten sorgte Anta mit dem Kauf der finnischen Amer Sports Oyj für Furore. 4,6 Milliarden Euro legte Anta dafür auf den Tisch. Die Amer Group machte zuletzt einen Umsatz von knapp 2,6 Milliarden Euro. 

Durch die Übernahme wandern die hippen und wachstumsstarken Marken wie zum Beispiel Peak Performance, Wilson, Atomic, Salomon, und Arc'teryx in das Portfolio von Anta Sports. Anta stieg damit zu einem der größten Skihersteller der Welt auf.

Ganz nebenbei ist Anta im größten Sportartikelmarkt der Welt China in einer guten Ausgangsposition. In China leben 1,4 Milliarden Menschen. Zum Vergleich: In den USA leben 327 Millionen, in Deutschland 83 Millionen.

anta.com
ANTA SPORTS PROD. (WKN: A0MVDZ)

DER AKTIONÄR geht davon aus, dass Anta Sports weiter kontinuierlich wachsen wird. 

Die Aktie hat in den letzten Monaten trotz Handelsstreit zwischen den USA und China deutlich zugelegt. Mit 7,24 Euro erreichte die Aktie sogar ein neues Allzeithoch. Der Börsenwert beträgt knapp 19,2 Milliarden Euro. Am 26. August wird Anta Sports Zahlen für das zweite Quartal vorlegen. Gut möglich, dass es im Anschluss zu Gewinnmitnahmen kommen wird - die Erwartungshaltung ist nach den Zahlen von Adidas, Nike und Puma hoch. Rücksetzer bleiben Kaufchancen. Kursziel: 10,00 Euro.