Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
22.10.2021 Carsten Kaletta

American Express: Gold- und Platinkarten-Verkäufe bescheren Hammer-Zahlen

-%
American Express

American Express (Amex) kann im dritten Quartal mit überaus positiven Zahlen aufwarten. So liegen die wichtigsten Kennziffern deutlich über den Erwartungen der Analysten. Der amerikanische Finanzdienstleistungs-Riese profitierte vor allem von gestiegenen Verbraucher-Ausgaben. Die Aktie macht vorbörslich einen Sprung nach oben.

Konkret steigerte Amex den Gewinn je Aktie um rund 75 Prozent auf 2,27 Dollar (insgesamt: 1,8 Milliarden Dollar). Dabei halfen auch aufgelöste Kredit-Rückstellungen in Höhe von 191 Millionen Dollar. Analysten hatten im Schnitt lediglich mit 1,80 Dollar je Anteilschein gerechnet.

Genauso lag der Umsatz mit einem Plus von 25 Prozent auf 10,9 Milliarden Dollar über den Schätzungen der Experten – gegenüber dem Vor-Corona-Jahr 2020 ist das währungsbereinigt ein Zuwachs von 19 Prozent. Die Analysten hatten lediglich 10,5 Milliarden Dollar erwartet.

Im vergangenen Quartal profitierte man nach eigenen Angaben besonders von höheren Ausgaben für Konsumgüter und Dienstleistungen. Zudem spielt dem Konzern das Comeback des Gastgewerbes und des Reiseverkehrs in die Karten, da etwa bei Hotel- und Flugbuchungen besonders häufig Kreditkarten gezückt werden. Die Ausgaben für Restaurants seien bereits wieder auf dem Vor-Corona-Niveau.

Ebenfalls erfreulich: Im Berichtszeitraum hat der Finanzdienstleister 2,6 Millionen neue Kreditkarten-Verträge abgeschlossen. Dabei erreichten die Platin- und Gold-Karten, die an US-Verbraucher und -Kleinbetriebe ausgegeben wurden, ein neues Allzeithoch. Zudem seien die Kennzahlen zur Bindung und Kundenzufriedenheit besser als vor der Pandemie, so Unternehmens-Boss Stephen Squeri.

Für die Zukunft sind die Amerikaner durchaus zuversichtlich. "Wir agieren aus einer Position der Stärke heraus und sehen weitere Möglichkeiten, um nachhaltiges, langfristiges Wachstum zu erzielen", sagte Squeri. Amex ist "zuversichtlich, dass wir im Jahr 2022 das obere Ende der Spanne unserer EPS-Erwartungen für 2020 erreichen werden."

Die AE-Aktie gewinnt am Freitag vorbörslich mehr als zwei Prozent und notiert bei 181,75 Dollar.

American Express (WKN: 850226)

American Express ist gut im Geschäft. Auch der Ausblick macht Mut, dass die Aktie ihren Aufwärtstrend wird fortsetzen können. Investierte Anleger bleiben in jedem Fall weiter dabei. Kursziel: 160 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
American Express - €