Die Comebacks nach Corona
28.01.2021 Timo Nützel

AMD nach Zahlen: Der Aktie geht die Luft aus

-%
AMD

Der US-Chiphersteller AMD hat am Dienstag in seine Bücher blicken lassen und dabei die Erwartungen der Analysten übertroffen. Besonderes Highlight: Der Umsatz kletterte um 54 Prozent auf 3,24 Milliarden Dollar übertraf die Erwartungen deutlich. Trotz alldem notiert die Aktie seitdem deutlich im Minus.

Mitte Dezember verlor die AMD-Aktie an Fahrt, erreichte aber am 11. Januar noch ein neues Allzeithoch bei 99,23 Dollar. Von dort aus ging dem Titel die Luft aus, worauf er nur noch um die 50-Tage-Linie, die aktuell bei 91,14 Dollar verläuft, schwankte. Mit einem vorbörslichen Minus von knapp vier Prozent öffnete der Kurs gestern unter dieser Linie und setzte im Tageverlauf kurzzeitig bis an die Unterstützung an der 100-Tage-Linie bei 85,85 Dollar zurück.

Am gestrigen Mittwoch schloss die Aktie schließlich direkt an einer massiven Unterstützung, die vom Oktober-Zwischenhoch bei 88,72 Dollar ausgeht. Kann sich der Kurs heute erfolgreich über dieser Marke halten, ist eine dynamische Aufwärtsbewegung bis knapp unter das Rekordhoch wahrscheinlich. Sollte der Wert jedoch unter die Unterstützung fallen, dürfte die 100-Tage-Linie vorerst Halt bieten.

AMD (WKN: 863186)

Trotz überragender Q4-Zahlen gab die AMD-Aktie nach. Schuld dürfte der schwache Gesamtmarkt sein. Mittel- bis langfristig bleibt die Aussicht jedoch gut. Investierte Anleger bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen.