Ergreifen Sie jetzt Ihre Millionenchance
28.09.2021 Benedikt Kaufmann

Amazon hat es mit "New World" endlich geschafft

-%
Amazon.com

Amazon ist für vieles bekannt, aber sicherlich nicht dafür, erfolgreiche Videospiele zu entwickeln. Nach dem Scheitern von „Breakaway“ und der Aufgabe von „Crucible“ konzentrierten sich die Entwickler auf das letzte, von Amazon Game Studios angekündigte und heute veröffentlichte Spiel: „New World“. Nach ersten Einschätzungen mit Erfolg.

Mit „New World“ haben es die Amazon Game Studios geschafft. Nach zahlreichen Verzögerungen wurde das Spiel am heutigen Dienstag veröffentlicht und zuletzt waren 599.000 Spieler gleichzeitig online. Auf der großen Gaming-Plattform Steam, über die das Online-Rollenspiel vertrieben wird, katapultiert diese Zahl „New World“ direkt auf den zweiten Platz. Mehr Spieler kann heute nur „Counter-Strike: Global Offensive“ verzeichnen. Aber das dürfte nur eine Momentaufnahme sein, da die US-Server des neuen Amazon-Titels erst um 17:00 unserer Zeit ihre Pforten öffneten.

Nach eher verhaltenen Kommentaren seitens der Gamer-Community in der Beta-Testphase des Spiels, scheint Amazon nicht mit einem derartigen Spieleransturm gerechnet haben. Die EU-Server sind bereits gerammelt voll und die Warteschlangen fassen mehrere Tausende Spieler.

New World EU-Server-Liste

An der Börse reagiert die Amazon-Aktie verständlicherweise nicht auf den möglichen „New World“-Erfolg, denn selbst Millionen verkaufter Kopien würden in den Amazon-Bilanzen untergehen. Können die Entwickler der Amazon Game Studios jedoch weitere Erfolgsgeschichten schreiben, könnte heute ein weiteres Wachstumssegment des Tech-Giganten entstanden sein.

Aktuell heißt es aber abwarten, denn ein anfänglicher Hype sagt noch nichts über den wirklichen Erfolg eines Videospieles aus – er ist ein bloßer Indikator.

Amazon.com (WKN: 906866)

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7