11.11.2019 Lars Friedrich

Alibaba: Singles‘ Day bricht (fast) alle Rekorde

-%
Alibaba
Trendthema

Was für ein Zeichen der Stärke: Mit dem Global Shopping Festival (Singles‘ Day) hat Alibaba am 11. November einmal mehr neue Maßstäbe gesetzt. Schon in der ersten Stunde erzielte der chinesische E-Commerce-Riese nach eigenen Angaben 12 Milliarden Dollar Umsatz. Ein Anstieg gegenüber dem Event im Vorjahr um knapp ein Drittel.

Insgesamt wurden dem Unternehmen zufolge Waren im Wert von 38,3 Milliarden Dollar auf den Alibaba-Plattformen verkauft. Ein Anstieg um 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr (30,8 Milliarden Dollar).

Weitere Highlights:

Bereits innerhalb von einer Minute und acht Sekunden wurde eine Milliarde Dollar umgesetzt.

Nach 18 Stunden und 31 Minuten wurde die Gesamtzahl der Bestellungen aus dem Vorjahr übertroffen.

Das US-Kosmetik-Unternehmen Estée Lauder verzeichnete bereits Vorbestellungen im Wert von 140 Millionen Dollar.

Im gleichen Umfang wurden iPhone-11s-Modelle vorbestellt.

Durch Livestreams steigerte L’Oréal seine Vorbestellungen um 700 Prozent.

Im Vorfeld wurde mit einer „Countdown Gala“ die Kauflaune bei rund einer halben Milliarde Kunden in Asien gesteigert. Auf der Bühne stand unter anderem Taylor Swift, die Country-Pop-Ikone aus den USA (40 Millionen verkaufte Alben, 10 Grammy Awards).

Gigantische Show, gigantische Umsätze: Alibaba zeigt sich weiterhin stark – obwohl Chinas Wirtschaft schwächelt wie zuletzt vor drei Jahrzehnten. Allerdings wurden nicht alle Rekorde gebrochen: In der Vergangenheit gab es Jahre, in denen Alibaba beim Singles' Day prozentual gesehen noch stärker zulegen konnte.

Mehr zu Alibaba und China-Aktien lesen Sie in der nächsten Ausgabe von DER AKTIONÄR.

Alibaba (WKN: A117ME)

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Alibaba.