Jahrhundertchance „Neue Energie“ >> maydornreport
Foto: Shutterstock
15.08.2022 Michel Doepke

AKTIONÄR-Tipp CropEnergies: Kursziel rauf – Aktie steigt weiter

-%
CropEnergies

Die Südzucker-Tochter CropEnergies hat in der vergangenen Handelswoche die Ziele für das gebrochene Geschäftsjahr 2022/23 nach oben geschraubt. Vor allem auf der Gewinnseite rechnet sich der Ethanol-Hersteller nun deutlich mehr aus. Die Analysten der DZ Bank haben reagiert und das Kursziel für den Nebenwert erhöht.

Das Kreditinstitut hat den fairen Wert für CropEnergies nach Zahlen von 15,50 auf 16,30 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Das Unternehmen werde angesichts der Kombination aus fortgesetzt hohen Ethanolpreisen, einer sehr robusten Nachfrage und etwas günstigeren Rohstoffpreisen noch mutiger für das Geschäftsjahr 2022/23, schrieb Analyst Axel Herlinghaus.

Für das gebrochene Geschäftsjahr 2022/23 (bis Ende Februar) rechnet die Südzucker-Tochter nun mit einem moderat höheren Umsatz zwischen 1,47 und 1,57 Milliarden Euro (zuvor: 1,45 bis 1,55 Milliarden Euro). Deutlicher fällt die Erhöhung der Jahresziele beim operativen Ergebnis aus: Hier peilt CropEnergies nun einen Wert zwischen 215 und 265 Millionen Euro an, vorher sollten es 165 bis 215 Millionen Euro sein. Dies entspreche einem EBITDA von 255 bis 305 Millionen Euro.

CropEnergies (WKN: A0LAUP)

Das Geschäft bei CropEnergies läuft auf Hochtouren. Mit der Erhöhung der Prognose ist der deutsche Nebenwert auf ein neues 52-Wochen-Hoch gestiegen und hat somit ein massives Kaufsignal generiert. Für den AKTIONÄR bleibt der Titel auch auf dem aktuellen Niveau kaufenswert. Der Stopp kann vorerst bei 10,50 Euro belassen werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
CropEnergies - €