Steuerfrust? So holen Sie sich Ihre Gewinne zurück
Foto: Shutterstock
08.11.2021 Michael Schröder

AKTIONÄR-Hot-Stock PVA TePla: Schaufeln für den Chip-Boom - 1-Milliarde-Euro-Marke in Sicht

-%
PVA Tepla

DER AKTIONÄR hat bereits mehrfach erklärt: Den Großteil seiner Umsätze generiert PVA TePla mit Kristallzuchtanlagen und Inspektionssystemen (Metrologie) für die Halbleiterindustrie. Die Nachfrage ist groß – nach den Lösungen der Hessen und nach der Aktie. Der Börsenwert wurde in den vergangenen Monaten mehr als verdoppelt - und kratzt an der 1-Milliarde-Euro-Marke.

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

In den Kristallzuchtanlagen von PVA TePla wachsen Silizium-Monokristalle heran, das Ausgangsmaterial für jeden Halbleiter. Die Gesellschaft liefert damit die viel zitierten Schaufeln für den aktuellen Chip-Boom – und die sind absolut begehrt.

Die Orderbücher platzen aus allen Nähten. Der Auftragseingang hat sich zum Ende September auf 246 Millionen Euro nahezu vervierfacht. Die Gesellschaft profitiert dabei von der Entwicklung in China, der boomenden Nachfrage für Siliziumcarbid (SiC) und den laufenden zyklischen Kapazitätserweiterungen in der Halbleiterindustrie. Mit steigenden Orderzahlen steigt auch die Visibilität. Die Gesellschaft betreibt ein Asset-Light-Assembly-Modell, kann also Aufträge mit höherem Volumen bearbeiten, ohne zusätzliche Investitionen zu tätigen. Folge: steigende Margen!

Die Jahresprognosen wurden nach der erneut sehr guten Entwicklung in den ersten Monaten bestätigt. Die Analysten haben ihre Schätzungen überarbeitet und sehen die Aktie im Schnitt bei 43,95 Euro fair bewertet. Die Ziele reichen dabei von 40 Euro (SMC Research) und 47 Euro (Jefferies).

PVA Tepla (WKN: 746100)

DER AKTIONÄR hat die Zeichen der Zeit frühzeitig erkannt. Die Position im Real-Depot notiert über 130 Prozent im Plus. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens hat sich in den vergangenen Monaten auf 950 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Einen konkreten Grund für den heutigen Kurssprung gibt es nicht. Die Luft wird aber dünner, eine Konsolidierung auf hohem Niveau immer wahrscheinlicher. Krafttanken für eine Trendfortsetzung in den kommenden Jahren.

Mehr Infos zum Real-Depot

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von PVA TePla befinden sich im Real-Depot von DER AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
PVA Tepla - €