9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Bosch
28.07.2021 Michel Doepke

AKTIONÄR-Hot-Stock Ceres Power gibt Gas – die Hintergründe

-%
CERES POWER HLDGS...

Brennstoffzellen-Aktien sind derzeit nicht en vogue. PowerCell, Ballard Power und Co haben kräftig korrigiert. Positiv von sich Reden macht allerdings in dieser Handelswoche das britische Unternehmen Ceres Power. Mit einem Trading-Update weiß der Brennstoffzellen-Spezialist bei Anlegern und Analysten zu überzeugen.

Laut ersten Erhebungen steigerte Ceres Power den Umsatz in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 um 90 Prozent auf rund 17 Millionen Britische Pfund (etwa 20 Millionen Euro). Dem Vernehmen nach befindet sich die Gesellschaft auf Kurs, die Konsensschätzung für die Erlöse im laufenden Kalenderjahr in Höhe von 31,5 Millionen Pfund (gut 37 Millionen Euro) zu erreichen.

Per Ende Juni 2021 beliefen sich die Barmittel und kurzfristigen Investitionen auf rund 263 Millionen Pfund (etwa 309 Millionen Euro). Die komfortable finanzielle Ausgangslage für Ceres Power wurde im März durch eine Kapitalerhöhung, an der Weichai Power und Bosch teilnahmen, geschaffen.

Analysten heben den Daumen

Im Anschluss an das Trading-Update haben sich erste Analysten zu Wort gemeldet. Stifel stuft den Wert unverändert mit "Buy" ein, das Kursziel wird auf 1.700 Britische Pence (19,98 Euro) taxiert. Nur marginal höher liegt das Kursziel von Thomas Rands, Analyst bei Investec. Sein Kursziel lautet 1.720 Pence, das Votum lautet "Buy".

CERES POWER HLDGS... (WKN: A2NB49)

Das Trading-Update vom Dienstag und die darauffolgenden positiven Analystenstimmen schieben den Brennstoffzellen-Wert am Mittwoch kräftig an. Zur Stunde steht ein Kursplus von 7,7 Prozent auf der Kurstafel. Für mutige Anleger mit Weitblick bleibt die Aktie aussichtsreich. Der Stopp sollte bei 8,90 Euro belassen werden.