Die Millionenchance – finanzielle Freiheit beginnt hier
Foto: Shutterstock
14.10.2021 Carsten Kaletta

AKTIONÄR-Empfehlung Wells Fargo: Hammer-Zahlen überzeugen Anleger nicht

-%
Wells Fargo & Company

Wells Fargo kann - genauso wie bereits Morgan Stanley und Bank of America – mit guten Zahlen aufwarten. Sowohl der Gewinn als auch die Erlöse übertrafen die Erwartungen der Analysten. Geholfen hat der Bank dabei auch eine Auflösung von Kreditrückstellungen. Darüber hinaus verkündet das Unternehmen noch zwei positive News – die Aktie liegt dennoch im Minus.

Konkret hat das US-Geldhaus im dritten Quartal 1,22 Dollar je Aktie (5,1 Milliarden Dollar) verdient. Das sind 59 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorquartal. Analysten hatten im Schnitt mit 99 Cent je Anteilsschein gerechnet. Allerdings schlug ein Sonderfaktor (Einmaleffekt) ordentlich zu Buche. Wells Fargo hat aufgrund der Erholung der Wirtschaft Rückstellungen für gefährdete Kredite im Umfang von 1,4 Milliarden US-Dollar aufgelöst, wie das Unternehmen am Donnerstag in San Francisco mitteilte.

Auch die Umsätze überzeugen mit Blick auf die Expertenschätzungen: Mit 18,8 Milliarden Dollar liegt die Bank ebenfalls über den Prognosen – wobei dies einen Rückgang gegenüber dem Vorjahr von 2,5 Prozent darstellt. Die Experten waren allerdings noch vorsichtiger in ihren Annahmen – sie hatten lediglich 18,4 Milliarden Dollar auf ihren Zetteln stehen.

Und: Wells Fargo hat im dritten Quartal Aktien in Höhe von 5,3 Milliarden Dollar zurückgekauft. Die Bank erhöhte außerdem die Stammdividende auf 20 Cent pro Aktie, gegenüber zehn Cent pro Aktie im Vorquartal.

Die Aktie rutscht trotz der positiven News nach einem vorbörslichen Plus im frühen US-Handel mit rund zwei Prozent ins Minus.

Wells Fargo (WKN: 857949)

Die Zahlen sind besser als erwartet ausgefallen. Und auch der Aktienrückkauf und die Dividenden-Erhöhung dürften das Anlegerherz erfreuen. Dennoch scheint die Anleger mit Blick auf das heutige Minus, etwas zu stören. Grund könnte der Ertragsrückgang sein. Womöglich nehmen die Investoren auch einfach mal Gewinne mit – die Aktie hat schließlich seit Jahresbeginn rund 50 Prozent zugelegt. Und seit Empfehlung des AKTIONÄR (Ausgabe 04/21) sogar 53 Prozent. Kurzum: Wer investiert ist, bleibt in jedem Fall weiter dabei. Kursziel des AKTIONÄR: 60,00 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Wells Fargo & Company A2QNL8
US95002Y2028
- $