Profitieren Sie von Korrekturen
01.03.2021 Michael Schröder

ADVA nach der 50%-Rallye: Aktie vor dem nächsten Kaufsignal – Commerzbank hebt Kursziel

-%
ADVA Optical

Die Aktien von ADVA Optical stehen unmittelbar vor ihrer Trendfortsetzung. Die Aussichten des Telekomausrüsters kommen bei den Investoren weiter gut an. Rückenwind gibt es von Seiten der Commerzbank. Analyst Michael Junghans hat seine Gewinnschätzungen und das Kursziel von elf auf zwölf Euro nach hochgesetzt und seine Kaufempfehlung bestätigt.

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

Den „Startschuss für eine Kursrallye“ hat DER AKTIONÄR bei ADVA bereits am 8. Januar bei der Vorlage der Eckdaten für 2020 und dem Ausblick auf das laufende Jahr ausgemacht. Die Aktie hat seitdem in der Spitze knapp 50 Prozent zugelegt und am vergangenen Donnerstag mit 10,40 Euro den höchsten Stand seit Juni 2017 erklommen.

Commerzbank-Analyst Michael Junghans glaubt, dass ADVA in den kommenden zwei Jahren große Chancen auf Marktanteilsgewinne hat. Er rechnet zudem in den kommenden drei Jahren mit weiteren Produktinitiativen, die die Profitabilität strukturell steigern sollten. Der Experte erhöhte seine Gewinnprognosen für die nächsten Jahre. Deshalb schraubte er sein Kursziel von elf auf zwölf Euro nach oben und bestätigte seine Kaufempfehlung für die Aktie.

ADVA Optical (WKN: 510300)

Nach der mehrwöchigen Verschnaufpause dürfte der Kurs seine Aufwärtsbewegung schon bald fortsetzen und nachhaltig in zweistellige Kursregionen vorstoßen. Anleger lassen nach ersten (Zeil-) Gewinnmitnahmen ihre Gewinne weiter laufen.

(Mit Material von dpa-AFX)