08.04.2020 Michel Doepke

A2 Milk: Krisengewinner? Aktie kurz auf Rekordhoch!

-%
A2 MILK

Auf der Suche nach potenziellen Krisengewinnern stoßen Anleger im entfernten Neuseeland auch auf A2 Milk. Die Gesellschaft fokussiert sich auf Milchprodukte ohne das Protein Beta-Casein A1. Gerade in der Volksrepublik China trifft das Unternehmen auf eine rege Nachfrage – offenbar auch in der Coronakrise.

Wie die IG Group Limited berichtet, bleibt die UBS bullish für A2 Milk. "Wir glauben, dass A2 Milk auch im zweiten Halbjahr 2020 weiterhin eine starke Performance zeigt, wobei die Gesellschaft von einer Verlagerung auf Online-Kanäle während des COVID-19-Ausbruchs in China und einem Preisanstieg profitiert hat", zitiert die Seite die UBS.

Die Schweizer Großbank rät unverändert zum Kauf der durchaus ambitioniert bewerteten A2-Milk-Aktie mit einem Kursziel von 18,50 Neuseeländische Dollar. Das entspricht umgerechnet etwa 10,15 Euro.

A2 Milk

Die Wachstumsraten, die A2 Milk seit Jahren verzeichnet, sind beeindruckend. Und weiteres Wachstum ist vorprogrammiert: Mitte März gab die Gesellschaft den Markteintritt in Kanada bekannt. Die Basis dafür bildet eine Lizenzvereinbarung mit Agrifoods Cooperative.

Eine starke Marke mit einem nachhaltig profitablen, wachstumsstarken Geschäftsmodell: A2 Milk ist eine Wachstumsstory par excellence. An der Hauptbörse in Australien ist die Aktie im heutigen Handel kurzzeitig auf ein neues Rekordhoch geschossen. Seit der AKTIONÄR-Ausgabe 36/2019 befindet sich die Aktie des Milch-Spezialisten auf der Empfehlungsliste, investierte Anleger bleiben weiter an Bord.