Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
26.05.2020 Dr. Dennis Riedl

100 Tage in 2020: Die stärksten deutschen Aktien

-%
Sartorius

Rund 40 Prozent des Jahres bzw. 100 Handelstage in 2020 sind bereits Geschichte. Zeit für ein Zwischenfazit: Welche Trends erleben die Märkte heuer, und welche Titel gerade aus der zweiten Reihe machen am stärksten auf sich aufmerksam? Trends zu Jahresbeginn weisen eine vergleichsweise höhere Wahrscheinlichkeit auf, sich auch noch bis zum Jahresende fortzusetzen.

Corona-Gewinner erwartungsgemäß vorne

Während der DAX (-15 Prozent in 2020) und sämtliche Schwesterindizes bislang deutlich negative Renditen eingefahren haben, weist ein gehöriger Anteil der Aktien am deutschen Markt einen Jahresgewinn auf. Die Top 50 der Liste (unabhängig von Marktkapitalisierung oder Indexzugehörigkeit, sortiert nach Trendstärke-Scoring TSI) zeigt die erste Abbildung.

Vor allem Titel aus der zweiten Börsenreihe sind die Jahresgewinner: So hat sich die Naga Group seit Jahresbeginn vervierfacht. Zuvor ging es mit dem Aktienkurs allerdings auch steil bergab.

Die Liste der größten Verlierer zeigt ausnahmslos riesige Enttäuschungen des Jahres 2020 mit hoch zweistelligen Verlusten. Viele der Aktien befinden sich weiter in der Nähe ihrer Jahrestiefs.

Wofür sind diese Listen nun gut? Die Geschichte lehrt nahezu jedes Jahr die gleiche Lektion: Verlierer des Jahresbeginns tendieren dazu, sich auch im Rest des Jahres schwach zu entwickeln. Jüngste Gewinner neigen zumindest in Bezug auf die kommenden Monate hingegen zu weiterer Stärke.