Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
13.08.2020 Pierre Kiren

Tesla, BYD und Co: E-Mobilität nimmt Fahrt auf – so handeln Anleger jetzt richtig

-%
E-Mobilität Batterie Index

Die Dichte an Elektrofahrzeugen in Deutschland nimmt zu. Laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) wurden im Juli satte 182 Prozent mehr Fahrzeuge mit Elektroantrieb zugelassen als im Vorjahresmonat. Gleichzeitig gingen die gesamten Zulassungen von Neuwagen inklusive Benzin- und Dieselmotoren um 5,4 Prozent zurück. DER AKTIONÄR zeigt auf, wie Anleger von diesem Trend partizipieren können.

Im Juli 2020 wurden 16.798 E-Fahrzeuge in Deutschland zugelassen. Zum Vergleich: Im Juli 2019 waren noch 5.963 Elektrofahrzeuge – ein starker Wachstumsschub, der auch dem Umweltbonus der Regierung sowie der Mehrwertsteuersenkung zu verdanken ist. Zudem verstärken die Hersteller mit zahlreichen Aktionen den Boom.

Des Deutschen Lieblingsstromer war dabei der Renault Zoe. Platz zwei belegte der Volkswagen E-Golf. Überraschend ist, dass der Elektroautopionier Tesla keine Rolle spielte bei den Top fünf der am häufigsten zugelassenen Elektrowagen in Deutschland. Die Kalifornier verzeichneten einen Absatzrückgang von 66 Prozent auf nur 203 Fahrzeuge.

E-Mobilität Batterie Index (WKN: SLA8F9)

Elektromobilität ist eines der spannendsten Zukunftsthemen. Wer sich am Boom der Branche beteiligen möchte, investiert in den breit gestreuten E-Mobilität Batterie Index. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.