DER AKTIONÄR gibt’s jetzt auch per WhatsApp – und so einfach geht das!

Ab sofort können Sie sich über neue Artikel von DER AKTIONÄR auch per WhatsApp informieren lassen. Damit Ihr Smartphone bei vielen Artikeln am Tag nicht ständig vibriert, beschränken wir uns auf ein bis zwei wichtige Nachrichten. Wie einfach das Ganze funktioniert, erklären wir hier.

Anders als bei unserem Newsletter, werden wir bei WhatsApp sehr selektiv vorgehen. Wir schicken Ihnen nur Artikel, die sich mobil gut lesen lassen und davon auch nur einen, maximal zwei pro Tag. Die Anmeldung ist denkbar einfach.

DER AKTIONÄR-News über WhatsApp abonnieren – so geht’s!
  1. Tragen Sie Ihre Mobilnummer in das folgende Formular ein.
  2. Es erscheint eine Handynummer. Fügen Sie diese als neuen Kontakt „DER AKTIONÄR“ in das Adressbuch Ihres Smartphones hinzu.
  3. Schicken Sie uns eine WhatsApp-Nachricht mit beliebigem Inhalt.
  4. Damit ist Ihre Anmeldung abgeschlossen. Nach spätestens 60 Minuten sehen Sie zwei blaue Häkchen in WhatsApp.
DER AKTIONÄR Mobile

Wichtige Fragen zum WhatsApp-Abo kurz geklärt

1. Was passiert mit meinen Daten?

Informationen zum Namen, zur Mobilnummer und zum Gerät werden verschlüsselt an unseren Dienstleister WhatsService weitergegeben. Weitere Dritte bekommen Ihre Daten nicht! Die Datenverarbeitung unterliegt dem deutschen Datenschutz, da die Server im Inland stehen. Eine ausführliche Datenschutzerklärung finden Sie hier.

2. Wie viele Nachrichten kriege ich?

Wir werden Ihnen maximal zweimal täglich die Top-News der letzten Stunden übermitteln. Die Nachrichten werden von der Redaktion manuell ausgewählt.

3. Wie kann ich mich wieder abmelden?

Sie haben zwei Möglichkeiten: Zum einen können Sie den Dienst pausieren, indem Sie uns einfach eine WhatsApp-Nachricht mit dem Inhalt „Stop“ schicken. Wenn Sie später wieder Nachrichten erhalten wollen, ist eine Nachricht mit dem Inhalt „Start“ ausreichend.

Alternativ können Sie sich auch komplett und endgültig abmelden, in dem Sie uns eine Nachricht mit dem Inhalt „Alle Daten entfernen“ schicken. Bitte achten Sie darauf, dass Sie keine Ausrufezeichen oder ähnliches mitschicken.