S+T
- Michael Schröder - Redakteur

Über den Wolken

Hohe Wertschöpfung, starke Zahlen, günstige Bewertung und aussichtsreiche Charttechnik laden zum Kauf.

Damit ein Unternehmen Erfolg hat, bedarf es eines Managements mit Visionen und der Erfahrung, diese umzusetzen. Die in Linz ansässige Quanmax AG (WKN A0X 9EJ) hat ein solches in Person ihres Machers Hannes Niederhauser.

S+T
2,45 €
3,50 €
1,90 €
04.05.2012

Der ehemalige Chef des TecDAX-Konzerns Kontron, den er an die Börse gebracht und in den TecDAX geführt hat, hat auch mit seinem neuen "Baby" Quanmax dasselbe Ziel: den TecDAX.

Schwerpunkt Cloud

Niederhauser hat Quanmax von einem Computer- und Serverschrauber zu einem integrierten IT-Spezialisten entwickelt, der vor allem dank der Cloud-Computing- und IT-Security-Aktivitäten, die 80 Prozent der Wertschöpfung bei Quanmax ausmachen, außerordentlich erfolgreich ist.

 Starke Zahlen

In Zahlen ausgedrückt: Der Umsatz kletterte 2011 um 89,8 Prozent auf 153,2 Millionen Euro. Das Konzernergebnis wurde auf 8,3 Millionen Euro nahezu verdoppelt. Einen großen Beitrag zu diesem Erfolg leistete die seit November 2011 konsolidierte S&T-Gruppe, die 51,3 Millionen Euro zu den Erlösen beisteuerte. Zudem konnte die Firma zuletzt drei Großaufträge mit einem Volumen von insgesamt 10,5 Millionen Euro in Slowenien, Polen und Montenegro an Land ziehen.

Günstige Bewertung

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Quanmax einen Umsatz von 330 Millionen Euro. Das Konzernergebnis soll um rund 20 Prozent auf etwa zehn Millionen Euro steigen. Mit einem Börsenwert von rund 65 Millionen Euro liegt das KGV für 2012 gerade einmal bei 7. Damit ist der Wert aus fundamentaler Sicht ein Kauf. 

Aktie vor Kaufsignal

Aber auch aus charttechnischer Sicht scheint die Aktie aus dem Winterschlaf erwacht zu sein. Mit dem nachhaltigen Sprung über den Widerstand im Bereich um 2,45 Euro würde ein neues Kaufsignal generiert. Im Anschluss dürfte die Aktie schnell bis in den Bereich um drei Euro vorstoßen. Mittelfristig liegen sogar noch deutlich höhere Kurse im Rahmen des Möglichen.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 0 Kommentare

S&T: Trading-Buy mit Chance auf 15% Gewinn

S&T profitiert weiter von der zunehmenden Digitalisierung der Industrie. Das zeigen die vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Jahr recht eindrucksvoll. Die Umsatzplanung und die erst im November erhöhte EBITDA-Prognose wurden erreicht. Auch der Ausblick macht Lust auf mehr. Bei einem Blick auf den … mehr