Bijou Brigitte
- Michael Schröder - Redakteur

Trendwende kaufen

Trendwende bei Modeschmuckkonzern. Aktie steht vor einem massivem Kaufsignal.

Der Hamburger Modeschmuckkonzern Bijou Brigitte (WKN 522 950) hat einen Relaunch seines Unternehmenslogos durchgeführt. Das neue Logo besticht durch dezente Eleganz und klare Linien. Aber auch die Linien des Aktiencharts können sich sehen lassen. Die Aktie steht unmittelbar vor einem massiven Kaufsignal.

Bijou Brigitte
79,26 €
100,00 €
73,00 €
07.06.2013

Sobald man einen Laden von Bijou Brigitte betritt, wird man mit nur so Reizen überflutet. Egal wohin das Auge blickt, überall blitzt und blinkt es. Armreifen, Halsketten, Gürtel, Taschen, Schals. Schmuck in allen Variationen und Farben. Durchschnittspreis: sechs Euro das Stück. Und das alles auf knapp 40 Quadratmetern. Kein Wunder, dass (vor allem) die Frauenwelt in wahre Kauflust verfällt.

Viel Bewegung

Bis 2010 boomte das Geschäft der Norddeutschen. Neben Deutschland startete der führende Anbieter von Modeschmuck und Accessoires in Spanien, Portugal, Italien, Griechenland und Frankreich durch. Mit dem Beginn der Euro-Krise endete der Höhenflug. Die Menschen haben aufgrund der schwachen Konjunkturlage die Lust am shoppen verloren.

Lichtblicke

Mittlerweile zeichnet sich eine erneute Trendwende ab. Bijou Brigitte dürfte daher die Talsohle durchschritten haben. Im ersten Quartal 2013 stieg der Umsatz um 1,1 Prozent auf über 73,3 Millionen Euro. Der Gewinn vor Steuern fiel wegen eines höheren Wareneinsatzes und allgemeinen Kostensteigerungen aber noch einmal von 4,2 auf 3,2 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr hält Vorstand Roland Werner bei einem Umsatz auf Vorjahresniveau aber weiter einen Vorsteuergewinn von 42 bis 54 Millionen Euro (Vorjahr: 54,5 Millionen Euro) für möglich. Ebenfalls positiv: Bijou Brigitte ist komplett schuldenfrei und sitzt zudem auf einem Cashpolster von 160 Millionen Euro, das entspricht rund einem Viertel der gesamten Marktkapitalisierung.

Massives Kaufsignal

Die Aktionäre setzen bereits auf ein Ende der Krise: Der Aktienkurs von Bijou Brigitte hat sich in den vergangenen Wochen ganz dicht an die massive Widerstandslinie bei 79,40 Euro herangeschoben. Vor allem im langfristigen Chart wird deutlich, dass sich durch einen Sprung über diese Hürde deutliches Kurspotenzial eröffnet würde. Die nächsten Kursziele würden dann bei 85,50, 100 beziehungsweise 120 Euro liegen. Zu beachten ist die Hauptversammlung am 25. Juni. Im Anschluss wird die Gesellschaft vermutlich eine Dividende von 5,50 Euro je Aktie an die Anteilseigner ausschütten.

Einkaufen

Sofern die Shopping-Lust der Südeuropäer wieder nachhaltig zurückkehrt, werden auch die Umsätze und Gewinne von Bijou wieder deutlich belebt. Risikobewusste Anleger können daher schon jetzt bei der Aktie von Bijou Brigitte zugreifen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Gazprom, Erdgas, Leoni, Bijou Brigitte und Drägerwerk unter der Lupe

Fuchs Kapitalanlagen erkennt nach dem Atom-Desaster Chancen für Erdgas und hat auch ein passendes Derivat parat. TradeCentre kürt Leoni zum "Aktienbullen der Woche". Der Hanseatische Börsendienst schmückt sich weiterhin mit dem Musterportfolio-Wert Bijou Brigitte. Das Zertifikatejournal geht konservativ an eine Anlage bei Drägerwerk heran. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Energieversorger, E.on, GFT Technologies und Bijou Brigitte unter der Lupe

Zertifikate Kompakt beschäftigt sich mit Energie-Versorgungsunternehmen und hat ein passendes Derivat parat. Der Austria Börsenbrief geht von einer relativen Stärke von E.on aus. Das Stuttgarter Researchbüro hat ein Interview mit Dr. Jochen Ruetz, Finanzvorstand von GFT Technologies, geführt. Der Chart-Trader erwartet die Bodenbildung bei Bijou Brigitte. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Chart-Check Bijou Brigitte: Der Glanz verblasst

Die Aktie von Bijou Brigitte hat seit ein paar Tagen den Rückwärtsgang eingeschaltet. Das Chartbild hat sich merklich eingetrübt. Die Analysten von SES Research haben ihre Meinung zu Bijou Brigitte geändert. Experte Frank Laser hat den Titel abgestuft und das Kursziel von 135 auf 130 Euro gesenkt. Zu Recht? mehr