DAX
- Norbert Sesselmann - Redakteur

Sieben Premium-Trends

Stressfrei ein Vermögen aufbauen: Mit der TSI-Strategie des AKTIONÄR kein Ding der Unmöglichkeit.

Es klingt wie die Quadratur des Kreises, wie die berühmte eierlegende Wollmilchsau der Börse. Dennoch sprechen die Ergebnisse des harten Leistungstests eine klare Sprache: Das Trendfolgesystem TSI 2.0 von den Experten von DER AKTIONÄR erwirtschaftet 20 Prozent Gewinn pro Jahr. Und das, ohne jede Hektik.

DAX
6.980,00 €
--
--
04.09.2012

Klare Regeln

Dieses Handelskonzept vereint gleich mehrere Erfolgsfaktoren für Anleger in sich: Zum einen wird immer nur dann in Aktien investiert, wenn das Börsenumfeld stabil ist. Ist die Börsenampel Rot, sind Anleger mit einem Short-ETF auf den DAX zu rund 50 Prozent des Depots investiert und profitieren von den fallenden Kursen. Schaltet die Ampel auf grün, finden nur die trendstärksten Aktien aus dem HDAX den Weg ins Depot. Diese Aktien werden aber auch solange gehalten, bis ihre Trendstärke nachlässt. Automatisch halten sich TSI-2.0-Anleger somit an die Regel, Verluste früh zu begrenzen und Gewinne laufen zu lassen.

2.400 Prozent seit 1995: Selbst in Horrorjahren schöne Gewinne

Wer seit 1995 nach diesem System verfahren wäre, das zeigen die ausgiebigen Tests, hätte 2.400 Prozent Rendite erzielt. Aus einem Startinvest von 15.000 Euro wären 380.000 Euro geworden. Selbst die schlimmsten Crashjahre wie 2001, 2002 und 2008, in denen der DAX um 19,8, 43,9 und 40,4 Prozent einbrach, hätte TSI 2.0 souverän gemeistert. Diese Jahre waren durch die Short-ETFs sogar Gewinnjahre. Das Ergebnis: 14,1, 25,3 und 27,3 Prozent Gewinn wären in diesen Horrorjahren erwirtschaftet worden.  Jetzt beginnt für dieses System die neue Phase. Die Ampel hat grünes Licht für die Aufnahme der ersten Aktien gegeben. Die Auswahl erfolgt nach den harten Kriterien der TSI-Rangliste. Somit kommen auch nur die stärksten Trend-Aktien aus dem HDAX ins Musterdepot.

Neu: TSI-Report

Als DER AKTONÄR die TSI-Strategie zum Titelthema  (Ausgabe 22/2012) gemacht und detaillierter vorgestellt hat, waren wir von der Reaktion unserer Leser überwältigt. Die Flut der Zuschriften hat uns gezeigt, dass viele Leser mehr wissen wollen. Wo genau steht die Börsenampel? Wie entwickeln sich die Ranglisten mit den trendstärksten Aktien? Woran kann man erkennen, ob eine Depotveränderung bevorsteht? Für genau diese Leser haben wir den TSI-Report ins Leben gerufen. Ein Börsenbrief, der ab sofort jeden Freitag unter www.aktienreports.de zum Download bereit steht.

Ein Depot für den Vermögensaufbau

Wenn Sie von Anfang mit dabei sein wollen, sichern Sie sich jetzt die erste Ausgabe des TSI-Reports. Hier finden Sie die aktuelle Depot-Zusammensetzung und sämtliche Grundlagen, warum TSI 2.0 so effizient für den nachhaltigen Vermögensaufbau mit Aktien arbeitet. Bilden Sie das Depot 1:1 nach und lassen auch Sie TSI 2.0 für Ihren Vermögensaufbau arbeiten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

MLK-Day: DAX macht Pause, aber wie lange?

Nach den starken Kursgewinnen am Freitag legt der DAX zum Wochenstart eine Verschnaufpause ein. Die Gewinnmitnahmen fallen jedoch verhältnismäßig gering aus, sodass die Hoffnung besteht, der DAX könnte nach dem Martin-Luther-King-Day seine Erholungsbewegung fortsetzen. Das nächste Ziel liegt bei … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Macht die US-Wirtschaft eine Vollbremsung?

Die FED und der damit zusammenhängende schwächere US-Dollar könnten dem US-Aktienmarkt Erholungspotential bringen. Doch damit wäre die Delle in der globalen Konjunktur nicht sofort ausgebeult, womit das zuletzt starke Wachstum in den USA ebenfalls eine Vollbremsung hinlegen könnte. "Mehrere … mehr
| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Endlich: DAX mit Befreiungsschlag!

Was für ein Tag! Der DAX schoss am Freitag um 2,6 Prozent oder 286 Punkte in die Höhe und überwand dabei mit purer Leichtigkeit die Marke von 11.200. Im nachbörslichen Handel haben die Kurse dank der Wall Street weiter angezogen. Der Markt wird angetrieben von neuen Hoffnungen auf ein Ende des … mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Wall Street Marktbericht: Dow und Co mit Gewinnen erwartet; Tesla will Tausende Jobs streichen; Netflix nach schwachem Q1-Ausblick unter Druck; American Express, Baidu, Momo

In New York stehen die Ampeln am Freitag auf grün, der Future auf den Dow Jones signalisiert einen Anstieg in der Eröffnungsphase um rund 150 Punkte. Die positivere Stimmung zum Wochenabschluss resultiert aus Meldungen, wonach sich die Amerikaner und Chinesen im Handelsstreit weiter … mehr