Soc. Generale Knock-Out WTI Light Sweet Crude Oil Future 01/2014 (NYMEX) USD 13.06.2014
- Thomas Bergmann - Redakteur

Mega-Rendite mit Ölinvestment

Der Preis für die Öl-Sorte WTI (West Texas Intermediate) befindet sich in den letzten Wochen stark unter Druck. Seit Erreichen eines neuen Bewegungshochs bei 112,36 Dollar hat das Barrel wieder mehr als 16 Dollar verloren. Angesichts der Entwicklungen auf dem Ölmarkt rechnet DER AKTIONÄR in den nächsten Monaten mit einer Seitwärtsbewegung, was für den Kauf eines Inline-Optionsscheins spricht.

Pro Öl

Soc. Generale Knock-Out WTI Light Sweet Crude Oil Future 01/2014 (NYMEX) USD 13.06.2014
6,76 €
10,00 €
5,10 €
05.11.2013

Für einen steigenden Ölpreis spricht die rückläufige Produktion in der OPEC, der Organisation erdölexportierender Länder. Nach Einschätzung von Goldman-Sachs-Rohstoffstratege Jeffrey Currie wird der Ausstoß 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 760.000 Barrel pro Tag zurückgehen. Ursprünglich hatte man mit einem Rückgang von 560.000 Fässern gerechnet. "Die Konflikte im Osten des Landes scheinen wegen der Vielzahl der beteiligten Parteien länger anzuhalten", so Currie. Die Produktion des Landes werde sich deshalb auf maximal 650.000 Barrel täglich belaufen. "Wir glauben, dass sich die Produktionsniveaus nur auf rund 1,3 Millionen Fässer pro Tag im Jahr 2014 erholen werden", sagt der Experte.

Contra Öl

Für einen fallenden Ölpreis sprechen die steigenden Erdöllagerbestände in den USA. Rohstoffanalysten gehen davon aus, dass die Energiebehörde EIA den siebten Wochenanstieg in Folge melden wird, nachdem die Raffinerien den Ausstoß auf ein 5-Monats-Tief reduziert haben. Die durchschnittliche Prognose lautet auf 386,1 Millionen Barrel, ein Plus von 2,2 Millionen Fässer oder 0,6 Prozent.

WTI;Öl;Chart

Hohe Rendite mit Inliner

Angesichts dieser Rahmenbedingungen erscheint ein Einstieg im Inline-Optionsschein auf den WTI-Future 06/2014 mit der WKN SG4 ESF als sinnvoll. Das Produkt wird zu 10,00 Euro zurückbezahlt, wenn der Basiswert bis zum 13. Juni 2014 in einer Range zwischen 80 und 115 Dollar verharrt. Daraus ergibt sich eine mögliche Performance von 48 Prozent, annualisiert von 86 Prozent.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Ölpreis: Wichtiges Treffen der OPEC am Mittwoch

Am Mittwoch werden die OPEC-Mitglieder zusammenkommen, um über die künftigen Fördermengen innerhalb des Kartells zu beraten. Darüber hinaus werden neue Daten zu den Rohöllagerbeständen in den USA erwartet. Beides zusammen könnte für Bewegung beim Preis für die US-Ölsorte WTI sorgen. mehr