GFT Technologies
- Michael Schröder - Redakteur

IT-Perle GFT Technologies: Mit Commerzbank, Goldman Sachs und Co auf Wachstumskurs

GFT Technologies erzielt etwa zwei Drittel des Umsatzes mit der Finanzindustrie. Die Kundenliste liest sich wie das Who is Who der Branche: Unter anderen setzen Banco Santander, Commerzbank, Deutsche Bank, Deka und Goldman Sachs auf die Dienste der Schwaben.

DER AKTIONÄR hat bereits erklärt, dass in der Finanzbranche wieder kräftig investiert wird, beispielsweise um den Anforderungen von Basel III zu entsprechen. Zudem sorgt das Thema SEPA (Single Euro Payments Area) für Investitionen der Finanzinstitute in entsprechende Lösungen. Zu guter Letzt erwarten Branchenkenner steigende Ausgaben für Sicherheitslösungen im Bereich Mobile Banking.

GFT Technologies
8,20 €
11,00 €
6,40 €
06.03.2014

Insbesondere in unserem stark wachsenden Geschäftsfeld GFT Solutions fokussieren wir unser IT-Beratungsangebot auf die Finanzdienstleistungsbranche“, erklärt GFT-Finanzvorstand Dr. Jochen Ruetz gegenüber dem AKTIONÄR. „Diesen Kunden sind wir durch unser umfassendes Branchenverständnis überaus nahe, mit anderen Worten: Wir verstehen Bank“, führt der Finanzchef aus.

Mit Erfolg: Mit einer Steigerung des Konzernumsatzes um 15 Prozent auf 264,29 Millionen Euro hat die Gesellschaft ihr Umsatzziel für das abgelaufene Geschäftsjahr um 4,29 Millionen Euro übertroffen. Der deutliche Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahr resultiert aus dem starken organischen Wachstum mit Lösungen für den Finanzsektor im Geschäftsbereich GFT und dem Zukauf des italienischen Beratungsunternehmens Sempla S.r.l. Die Italiener sind auf IT-Dienstleistungen für Geschäfts- und Privatbanken spezialisiert und haben den Umsatz von 2009 bis 2012 um durchschnittlich elf Prozent pro Jahr gesteigert. Durch die Akquisition kam auch die Expertise im Bereich der Kreditmonitoring-Lösungen hinzu, die man nun auch den Kunden der GFT anbieten kann. Damit wird GFT zu einem der führenden Anbieter von IT-Lösungen für Finanzdienstleister in Europa.

Das Vorsteuerergebnis (EBT) stieg im abgelaufenen Jahr um 45 Prozent auf 17,52 Millionen Euro und lag damit ebenfalls über den Erwartungen des Unternehmens. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögensgegenstände (EBITDA) verbesserte sich um 53 Prozent auf 20,49 Millionen Euro.

Ebenfalls positiv: Der Vorstand und der Aufsichtsrat der Gesellschaft haben entschieden, der Hauptversammlung am 27. Mai 2014 den Vorschlag zu unterbreiten, die Dividende für das Jahr 2013 um 33 Prozent auf 0,20 Euro (Vorjahr: 0,15 Euro) pro Aktie anzuheben. Dies entspricht einer Dividendenrendite von rund 2,5 Prozent.

Auch der Ausblick passt: „Wir sehen in den kommenden Quartalen weiteres Wachstum – organisch in unserem Kerngeschäft, aber auch weil Sempla im kommenden Jahr erstmals vollständig miteinbezogen wird“, erwartet der Finanzchef eine Fortsetzung des positiven Trends. Der Vorstand erwartet für das Jahr 2014 eine Fortsetzung der positiven Geschäftsentwicklung und geht von einer Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr um 17 Prozent auf 310 Millionen Euro aus. Beim Vorsteuerergebnis (EBT) rechnet der Vorstand mit einer Verbesserung auf 23 Millionen Euro und beim EBITDA mit einer Steigerung auf 28 Millionen Euro. Unter dem Strick könnten somit knapp 0,60 Euro Gewinn je Aktie stehen.

Mittelfristig soll der Umsatz auf 400 Millionen Euro klettern. Im Mittelpunkt der Wachstumsstrategie steht das organische Wachstum. Zudem sollen bis 2015 rund 100 Millionen Euro durch Akquisitionen beigesteuert werden. „Wir haben erkannt, dass wir unser Leistungs- und Kundenspektrum durch strategische Zukäufe sehr effizient erweitern können“, sagt Ruetz.

GFT hat neben einer guten Positionierung auch ein gutes Management. Mit einem 2014er-KGV von 14 und einer Dividendenrendite von 2,5 Prozent hat die Aktie angesichts des enormen Wachstumspotenzials noch Luft nach oben. Das nächste Kursziel liegt bei 11 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: