Soc. Generale Knock-Out Brent Crude Oil Future 07/2014 (ICE-Europe) USD 12.12.2014
- Thomas Bergmann - Redakteur

Jetzt einsteigen - 40 Prozent Chance bis Jahresende!

Der DAX hat es endlich geschafft! Der deutsche Leitindex ist aus seiner mehrmonatigen Seitwärtsrange zwischen 9.000 und 9.795 Punkten nach oben ausgebrochen und hat damit ein starkes Kaufsignal generiert. Was dem DAX gelungen ist, steht hingegen bei anderen Anlageinstrumenten noch aus. Zum Beispiel bewegt sich der Ölpreis schon seit vielen Monaten seitwärts. Was manchem Anleger auf die Nerven gehen dürfte, ist für die cleveren ein Segen.

Gewinne im Seitwärtstrend

Soc. Generale Knock-Out Brent Crude Oil Future 07/2014 (ICE-Europe) USD 12.12.2014
7,06 €
10,00 €
--
27.05.2014

Der Future für Brent-Öl gehört normalerweise in jedes Chartlehrbuch (siehe Chart links). Seit dem Sommer 2012 bewegt sich der Preis für das Barrel nun schon seitwärts. Es gibt auch keinen Grund anzunehmen, dass sich an dieser Situation bald etwas ändert. Einerseits sorgen die geopolitischen Spannungen (Ukraine, Iran, Syrien) dafür, dass die Risikoprämie, die der Ölmarkt eingepreist hat, nicht zu schnell abgebaut wird.

ÖL; Chart;

Andererseits gibt es auf dem Markt ein ausreichend hohes Angebot. Zuletzt wurden zwei libysche Ölterminals an die Regierung übergeben, womit eine Million Barrel Öl zusätzlich auf den Markt kommen könnten. David Hufton, Trader beim Ölhändler PVM sagte aber gegenüber dem Wall Street Journal, dass das Öl aus Libyen derzeit auf dem Weltmarkt gar nicht benötigt werde, da die Nachfrage nicht hoch genug sei.

Vor diesem Hintergrund bietet sich der Inline-Optionsschein mit der WKN SG4 57A zum Kauf an. Der Schein hat seine Barrieren bei 92 und 122 Dollar – beides Kursmarken, die der Ölmarkt schon lange nicht mehr gesehen hat. Sollte der Preis für Brent-Öl bis zum finalen Bewertungstag am 12. Dezember 2014 diese Range nicht verlassen, wird der Schein zu zehn Euro ausbezahlt, was einer Rendite von rund 42 Prozent entspricht.

Risiko richtig einschätzen

Bevor Anleger aber jetzt Hab und Gut in das Produkt investieren, sollten sie wissen, dass bei Berührung einer der beiden Schwellen das eingesetzte Kapital futsch ist. Die Wahrscheinlichkeit ist aber hoch, dass das Szenario aufgeht und der Inline-Optionsschein im Dezember zu 10,00 Euro zurückbezahlt wird.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV