Dr. Hönle
- Michael Schröder - Redakteur

Blaues Licht

Vor den Zahlen: UV-Technologie-Spezialist vor Fortsetzung des dynamischen Wachstums.

Die Zahlen können sich sehen lassen: In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2011/12 (bis 30.9.) stieg der Umsatz der Dr. Hönle AG (WKN 515 710) um 28 Prozent auf 32,1 Millionen Euro. Dabei explodierte das Ergebnis um 164 Prozent auf 3,4 Millionen Euro. Am 25. August veröffentlicht der Spezialist für industrielle UV-Technologie die Zahlen für das dritte Quartal. DER AKTIONÄR erwartet eine Fortsetzung des dynamischen Wachstums. In dieser Periode anfallende Lizenzerträge aus dem Klebstoffbereich in Höhe von 0,8 Millionen Euro sollten das EBIT im Q3 auf mehr als 2,1 Millionen Euro (Vorjahr: 0,8 Millionen Euro) steigen lassen. Der Umsatz dürfte sich um über elf Prozent auf 15,5 Millionen Euro verbessert haben.

Dr. Hönle
10,53 €
13,00 €
8,30 €
24.08.2011

Synergien

Ebenfalls positiv: Mit der in der vergangenen Woche gemeldeten Übernahme eines 51-prozentigen Anteils an der Mitronic GmbH hat sich Dr. Hönle den Zugang zu den großen Unternehmen der Autobranche gesichert. Analysten sehen hier viel Spielraum für die Hebung von Synergien.

Gute Auftragslage

Vor dem Hintergrund der anhaltend guten Auftragslage dürfte das Geschäft auch im Schlussquartal ordentlich brummen. Damit erscheint die aktuelle Prognose, der Vorstand erwartet für das Gesamtjahr einen Umsatz von 65 Millionen Euro sowie ein EBIT von neun Millionen Euro, deutlich zu konservativ. Unter dem Strich dürfte der UV-Spezialist 2011/12 rund 1,25 Euro je Aktie verdienen. Für das nächste Fiskaljahr erwarten Analysten einen Umsatzanstieg auf 77 Millionen Euro, ein EBIT von 11,6 Millionen Euro sowie einen Gewinn je Aktie von mehr als 1,50 Euro. 

Günstige Bewertung

Damit wäre die Aktie mit einem KGV von 6 ein Schnäppchen. Risikobewusste Anleger können mit dieser Position auf einen guten Newsflow und eine Aufwärtsbewegung bis in den Bereich um 13,00 Euro spekulieren.

Immer gut informiert

Das Online-Real-Depot garantiert absolute Transparenz - es berücksichtigt sowohl Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer. Der kostenlose Newsletter informiert zeitverzögert per Email über alle Veränderungen im Depot. Mit dem SMS-Alarm hat DER AKTIONÄR einen weiteren Service im Angebot. Registrierte Nutzer werden über jede Transaktion realtime per SMS auf das Handy informiert. Für weitere Informationen zum DER AKTIONÄR Online-Real-Depot SMS-Alarm einfach hier klicken.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte:

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: