MunichRe
- Thorsten Küfner - Redakteur

Bescherung im Frühling

Bei dieser Aktie werden Anleger schon im April reichlich beschenkt.

Was für die Kinder der 24. Dezember ist, ist für Munich-Re-Aktionäre ein Tag im Frühling, meist Ende April: Der Hauptversammlungstermin der Munich Re. Denn dann erhalten die Anteilseigner satte Dividenden. Für das kommende Jahr rechnen Experten mit einer Ausschüttung von 6,75 Euro je Aktie, woraus sich eine Rendite von fünf Prozent ergibt. Dies alleine wäre bereits ein Kaufgrund, da die Dividende des DAX-Konzerns schon nahezu garantiert ist.

MunichRe
137,81 €
160,00 €
106,00 €
02.01.2013

Denn die Munich Re hat seit 1969 die Dividende nie kürzen müssen. Selbst 2011, als die europäische Schuldenkrise zusammenfiel mit einer ganzen Reihe verheerender Naturkatastrophen und die Munich Re pro Aktie eigentlich nur 3,94 Euro verdiente, konnten es sich die Münchner dank üppiger Reserven dennoch leisten, ihren Aktionären wie im Vorjahr 6,25 Euro auszuschütten. Da es 2012 deutlich besser gelaufen ist und auch für 2013 wieder satte Gewinne zu erwarten sind, dürfen sich Anleger auch in den kommenden Jahren auf eine Bescherung im Frühling freuen.

Geringe Risiken, hohe Erträge

Zumal die Gefahr, dass wie noch 2011 Abschreibungen auf Staatsanleihen von hoch verschuldeten Eurostaaten die Bilanz der Munich Re verhageln, deutlich geringer geworden ist. So entfallen nur noch etwa ein Prozent der Staatsanleihen im Portfolio der Münchner auf Griechenland, Irland, Portugal und Zypern, weitere drei Prozent auf italienische Staats­titel und ein Prozent auf spanische Bonds. Die Aktienquote belief sich zuletzt auf drei Prozent - trotz dieser defensiven Anlagepolitik schafft es die Munich Re dennoch, jedes Jahr solide Erträge zu erzielen.

Gewinnprognose erhöht

Dies beeindruckt offenbar auch Experten wie JPMorgan-Analyst Michael Huttner. Er hat jüngst das Kursziel für die Anteile der Munich Re von 146 auf 150 Euro angehoben. Seine Einstufung lautet nach wie vor „Overweight" und die Aktie bleibt auf seiner „Analyst Focus List". Huttner verwies darauf, dass mit der Senkung der Überschussbeteiligung bei deutschen Lebensversicherungen die Gewinne der Versicherer steigen dürften, da dadurch das Risiko niedrigerer Zinsen in Richtung der Versicherungshalter verschoben werde. Für die kommenden Jahre hat er daher seine Gewinnprognosen erhöht.

Der Weg ist frei

Indes hat die Aktie der Munich Re zuletzt ein Jahreshoch nach dem anderen markiert. Zwar muss nach einer derart starken Performance natürlich immer mit Rücksetzern gerechnet werden, der Weg nach oben wäre allerdings frei, da wichtige Widerstände aus dem Weg geräumt wurden.

Top-Pick für 2013

Die Munich Re glänzt mit einer hervorragenden Positionierung am Markt, einem starken Management und einer soliden Bilanz. Mit einem KGV von 8 und einem Börsenwert unter dem Eigenkapital von zuletzt 27 Milliarden Euro ist der DAX-Wert ein Top-Pick für das Jahr 2013, zumal auch die hohe Dividendenrendite und die Charttechnik positiv stimmen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jan Heusinger | 0 Kommentare

Munich Re: So geht es jetzt weiter

Anleger zeigen sich von den Quartalszahlen der Munich Re enttäuscht. Seit dem Hoch Ende April ging es um bis zu acht Prozent nach unten. Das Chartbild ist durch den Abverkauf angekratzt. Doch sowohl technisch als auch fundamental sind die Aussichten trotzdem rosig. Auch DER AKTIONÄR sieht weiteres … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Munich Re: Größerer Schaden?

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re hat im ersten Quartal operativ weniger verdient als im Jahr zuvor. Die Belastungen durch Großschäden waren wesentlich höher als im Vergleichszeitraum. An der Gewinnprognose für 2019 hält der Vorstand allerdings fest. Mut macht die Preisentwicklung bei der … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Munich Re: In 2 Tagen fällt die Entscheidung

Die Munich Re veröffentlicht am Mittwoch die Ergebnisse für das erste Geschäftsquartal. Nicht nur die Anleger fiebern dem Zahlenwerk entgegen: DER AKTIONÄR setzt im Hebel-Depot mit einem Call-Optionsschein auf steigende Kurse. Nach dem jüngsten Rücksetzer - bedingt auch durch den Dividendenabschlag … mehr