Wirecard
- Werner Sperber - Redakteur

Wirecard: Neues Kaufsignal; Börsenwelt Presseschau III

Die Experten des Zertifikatejournals verweisen auf den Kurssprung der Aktie von Wirecard, der mit der erweiterten Zusammenarbeit mit Visa begründet wird. Wirecard kauft für 16 Millionen Dollar Firmenteile von Visa in Indien und Singapur und erschließt sich damit den indischen Markt. Die guten Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres sowie der bestätigte, erst jüngst angehobene Ausblick für das Gesamtjahr unterstrichen die gute Geschäftsentwicklung. Zudem erwartet der Vorstand des auf die Abwicklung von Zahlungen im Internet spezialisierten Unternehmens überraschend nun auch für das nächste Jahr prozentual zweistellige Zuwachsraten. Wirecard hat im Februar neue Aktien verkauft und dabei 367 Millionen Euro eingenommen. Deshalb kann auch auf weitere Firmenkäufe spekuliert werden. Nachdem die Notierung nun die 200-Tage-Linie überwunden hat, wurde zudem ein charttechnisches Kaufsignal erzeugt. Risikobereite Anleger sollten deshalb das endlos laufende Bull-Zertifikat (WKN CC2 D1N) der Citibank auf Wirecard kaufen. Der Schein ist mit einem Basispreis und einer Totalverlust-Schwelle bei jeweils 25,28 Euro sowie einem Hebel von derzeit 4 ausgestattet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Wirecard entfacht Begeisterungsstürme

Die Fachleute des Optionsscheine-Trader sind begeistert von dem Spezialwert Wirecard und zitieren Sébastien Sztabowicz, Analyst von Kepler Cheuvreux, der das Kursziel mit 55 Euro angibt und für das Jahr 2020 Notierungen von 90 Euro erwartet. Wirecard hatte sich schließlich am 6. Mai auf dem Capital … mehr