Wirecard
- Werner Sperber - Redakteur

Wirecard: Die Apple-Wette; Börsenwelt Presseschau II

Die Experten des Aktionärsbriefes erklären, die Bewertung der Aktie von Wirecard mit einem KGV von 25 für das nächste Jahr ist recht hoch. Sie ist jedoch hinzunehmen, da sich das auf die Abwicklung von Zahlungen im Internet spezialisierte Unternehmen immer besser in Stellung bringt. Wirecard profitiert stark vom Internet-Handel. Das Unternehmen hat sogar gute Chancen Partner von Apple für den angekündigten Bezahldienst "Apple Pay" zu werden. Eine bessere Wette auf den zunehmenden Trend zum elektronischen Bezahlen (E-Payment) gibt es nicht. Der Vorstand von Wirecard liefert zudem gute Nachrichten: Anfang Oktober erhöhte er die Gewinnziele für das laufende Jahr und nun wird die Zusammenarbeit mit dem Kreditkarten-Konzern Visa ausgeweitet. Wirecard kauft für 16 Millionen Dollar Firmenteile von Visa in Indien und Singapur, was mehr als drei Millionen Kunden betrifft. Risikobereite Anleger sollten deshalb den endlos laufenden Call-Optionsschein (WKN DZN 7EP) der DZ Bank auf Wirecard kaufen. Der Schein ist mit einer Basis und einer Totalverlust-Schwelle bei jeweils 23,12 Euro sowie einem Hebel von derzeit 3,5 ausgestattet. Der Stoppkurs sollte bei 0,64 Euro gesetzt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Wirecard entfacht Begeisterungsstürme

Die Fachleute des Optionsscheine-Trader sind begeistert von dem Spezialwert Wirecard und zitieren Sébastien Sztabowicz, Analyst von Kepler Cheuvreux, der das Kursziel mit 55 Euro angibt und für das Jahr 2020 Notierungen von 90 Euro erwartet. Wirecard hatte sich schließlich am 6. Mai auf dem Capital … mehr