- Stefan Limmer - Redakteur

US-Dollar/Yen: Verschnaufpause beendet

Nach einer fulminanten Kursrallye gegenüber dem Yen hat der US-Dollar nur eine kurze Verschnaufpause eingelegt. Die Notierung ist bereits wieder über das alte Bewegungshoch ausgebrochen. Zudem schwächen die jüngsten Beschlüsse der japanischen Notenbank die japanische Währung.

In den letzten Wochen hat der US-Dollar gegenüber dem Yen deutlich aufgewertet. Von rund 78,00 Yen kletterte der Kurs auf über 80,00 Yen. Die darauffolgende Schwächephase war aber nur von kurzer Dauer. Bereits nach wenigen Tagen nahmen die Bullen erneut das Steuer in die Hand und der US-Dollar notiert bereits wieder am alten Bewegungshoch bei 80,35 Yen. Ein Ausbruch sollte Anschlusskäufe nach sich ziehen. 

Weitere Anleihenkäufe

Die Bank of Japan sorgte kürzlich für zusätzlichen Druck auf den Yen. Auf der letzten Sitzung beschloss die BoJ zusätzliche Anleihekäufe um die schwächelnde japanische Exportwirtschaft anzukurbeln um fünf Billionen Yen. Das Wertpapierkaufprogramm wurde um elf Billionen auf rund 91 Billionen Yen aufgestockt. Anleger, die der Longempfehlung (WKN: BN3 9UG) in der AKTIONÄR-Printausgabe gefolgt sind, bleiben investiert und lassen die Gewinne laufen.  

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV