DAX
- Markus Horntrich - Chefredakteur

Update: DAX mit neuem Tageshoch nach Verfassungsgerichtsentscheidung

Das mit Spannung erwartete Urteil des Bundesverfassungsgerichts bescherte dem DAX ein neues Tageshoch. Die Chartlage bleibt weiterhin bullish.

Der Dax ist nach der mit Spannung erwarteten Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Euro-Rettungsschirm auf ein Tageshoch von zwischenzeitlich 7.410 Punkten geklettert. Zuletzt gewann der Leitindex 0,83 Prozent auf 7.370 Punkte. Auch der Euro zog auf ein Verlaufshoch an. Das Bundesverfassungsgericht hat mit der Genehmigung des Euro-Rettungsschirms genauso geurteilt, wie es im Vorfeld erwartet wurde.

Urteil mit Auflagen

Das Bundesverfassungsgericht hat den Euro-Rettungsschirm ESM allerdings nur unter Vorbehalten genehmigt. Es müsse sichergestellt werden, dass die Haftung Deutschlands auf die vereinbarten 190 Milliarden Euro beschränkt bleibe, sagte Gerichtspräsident Andreas Voßkuhle.
Der Antrag des CSU-Politikers Peter Gauweiler, den Rettungsschirm so lange zu stoppen, bis die Europäische Zentralbank ihren Beschluss über den Ankauf von Staatsanleihen rückgängig gemacht habe, wurde abgelehnt. Damit kann Deutschland dem permanenten Euro-Rettungsschirm ESM unter Erklärung entsprechender völkerrechtlicher Vorbehalte beitreten. Deutschland hat bislang als einziges Euro-Land den Vertrag über den "Europäischen Stabilitätsmechanismus" ESM noch nicht ratifiziert. Erst mit der Beteiligung des größten Mitgliedsstaats kann der Rettungsschirm in Kraft treten.

Die technische Einschätzung des DAX hat weiterhin Bestand: Mit dem Anstieg auf ein neues Jahreshoch hat er ein erneutes Kaufsignal generiert. Als wichtiges Ziel im übergeordneten Chartbild ist die Widerstandszone zwischen 7.500 und 7.600 Punkten zu nennen. Diese stellt die letzte ernstzunehmende Hürde auf dem Weg zum Allzeithoch dar.

Eine Konsolidierung ist nach dem kräftigen Anstieg jederzeit möglich, wäre allerdings als Einstiegschance zu sehen. Auf der Unterseite dienen das alte Jahreshoch bei 7.194 und das Zwischenhoch bei 7.105 Punkten als Unterstützungen. Kursrücksetzer in diesen Bereich können zum Neueinstieg genutzt werden. Die bullishe Lage trübt sich erst unterhalb der Unterstützung bei 6.875 Punkten ein.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: