BASF
- Werner Sperber - Redakteur

Trendbrief: BASF-Kurs wird wohl bis 40 Euro absacken; daran verdienen

Der Trendbrief verweist auf die sich deutlich verschlechternde charttechnische Situation bei BASF. Seit Anfang Mai pendelt die Notierung zwischen 65 und 70 Euro um die 200-Tage-Linie. Seit der Abstimmung der Briten darüber, aus der Europäischen Union austreten zu wollen haben nun auch die kurzfristigeren Trendpfeile nach unten gedreht. Inzwischen notiert die Aktie wieder drei Prozent unter der 200-Tage-Linie und damit droht ein weiterer Kursrückgang bis auf das Jahrestief bei etwa 56 Euro. Wenn auch diese Unterstützung unterschritten wird, beträgt das nächste charttechnische Ziel 40 Euro.

Der Trendbrief rät risikobereiten Anlegern deshalb zum Kauf des endlos laufenden Put-Optionsscheines (WKN DG5GQS) der DZ Bank auf BASF. Der Schein ist mit einem Basispreis bei 90,74 Euro, einer Totalverlust-Schwelle bei 86,46 Euro und einem Hebel von derzeit 2,6 ausgestattet. Der mentale Stoppkurs für die Aktie sollte bei 71 Euro gesetzt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Die Deutsche Bank würde kaufen

Die Deutsche Bank bleibt nach wie vor von der Aktie des Ludwigshafener Chemieriesen BASF überzeugt. Analyst Tim Jones erklärte, dass der DAX-Konzern unter den 130 bei der „db Access Berlin“-Konferenz vertretenen Unternehmen zu denen gezählt habe, bei denen die Reaktionen der Experten „besonders … mehr
| Thorsten Küfner | 1 Kommentar

Dividendenperle BASF: Jetzt verkaufen?

Kein schöner Auftakt: Die Aktie von BASF ist im vorbörslichen Handel einer der schwächsten Werte im deutschen Leitindex. Der Hauptgrund für den Kursrückgang der Papiere, die an den vergangenen Tagen bereits unter dem gesunkenen Ölpreis gelitten haben, dürfte ein negativer Analystenkommentar aus dem … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Was jetzt wichtig wäre

Das dürfte die Anteilseigner sehr gefreut haben: Die Aktie des Chemieriesen BASF hat im gestrigen Handel kräftig zulegen können. Hauptgrund hierfür war eine Meldung aus Libyen. Durch diesen Kursprung hat sich das bis vor kurzem noch recht trübe Chartbild der DAX-Titel weiter aufgehellt. mehr