SMA Solar Technology
- Werner Sperber - Redakteur

SMA Solar: Hurra auf den Turnaround

Die Fachleute des Zertifikatejournal freuen sich über die Zahlen der SMA Solar Technology AG für das erste Quartal des laufenden Jahres. Der Umsatz des auf Strom-Wechselrichter spezialisierten Unternehmens stieg um zwölf Prozent auf 254 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich im Jahresvergleich von minus 5,4 auf plus 25,3 Millionen Euro und das Nettoergebnis von minus 7,9 auf plus 18,8 Millionen Euro. Die Erlöse waren besser als von den Analysten geschätzt und das EBIT traf diese Schätzungen. Der Vorstand bestätigte zudem die Ziele für das Gesamtjahr. Der Umsatz soll in etwa auf Vorjahresniveau bei 0,95 bis 1,05 Milliarden Euro bleiben. Das EBIT dagegen von 34,3 auf 80 bis 120 Millionen Euro zulegen. Diese Prognose könnte allerdings übertroffen werden.

Was wichtiger ist: Nach den Verlustjahren 2013 und 2014 schaffte SMA Solar damit wohl endgültig die Trendwende. Auf einen solchen Turnaround haben die Anleger im vergangenen Jahr spekuliert, was zu einem Kursanstieg von 238 Prozent führte. Deshalb sollten Anleger den endlos laufenden Call-Optionsschein (WKN TD4E6X9) der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG auf SMA Solar Technology nun nur mehr halten. Der Schein ist mit einer Basis und einer Totalverlust-Schwelle bei je 28,32 Euro sowie einem Hebel von derzeit 2,4 ausgestattet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: