Barrick Gold
- Werner Sperber - Redakteur

Optionsscheine Trader: Gold-Depot ausbauen, auch mit Barrick-Gold-Derivat

Der Optionsscheine-Trader verweist auf den weiteren Anstieg des Goldpreises, auch nachdem sich die erste Panik nach der Abstimmung der Briten darüber, aus der Europäischen Union austreten zu wollen. Mit 1.370 Dollar kostete eine Feinunze von 31,1 Gramm so viel wie seit dem Frühjahr 2014 nicht mehr. Neben der Unsicherheit, die Anleger den „sicheren Hafen“ Gold suchen lässt, gibt es auch handfeste fundamentale Gründe für diese Erholung: Die Commerzbank berichtete, am vergangenen Dienstag sind den börsennotierten Goldfonds (ETF) 38,1 Tonnen Gold zugeflossen. Das ist der höchste Tageswert seit November 2009. Die Commerzbank erwartet ein Anhalten dieses Trends, zumal die Notenbanken aus Russland und China viel Gold kaufen würden.

Der Optionsscheine-Trader erwartet einen Goldpreis von zumindest 1.400 Dollar je Unze. Deswegen sollten folgende Derivate weiter gehalten beziehungsweise das Gold-Depot weiter ausgebaut werden:

Erstens: Der endlos laufende, nicht währungsgesicherte Call-Optionsschein (WKN VS8Z33) von Vontobel auf Barrick Gold. Der Schein ist mit einem Basispreis bei 12,05 Dollar, einer Totalverlust-Schwelle bei 12,40 Dollar und einem Hebel von derzeit 2,1 ausgestattet.

Zweitens: Der ebenfalls open end aufgelegt und nicht währungsgesicherte Call-Optionsschein (WKN DX14XC) der Deutschen Bank auf Gold. Dieser Schein weist eine Basis bei 983,72 Dollar, eine K.O.-Schwelle bei 1.011,65 Dollar und einen Hebel von momentan 3,6 auf.

Drittens: Der am 16. September 2016 fällige, wiederum nicht währungsgesicherte Call-Optionsschein (WKN VS3GL6) der Vontobel Financial Products GmbH, der mit einer Basis von 1.075 Dollar und einem Hebel von aktuell 4,6 ausgestattet ist.

Viertens: Das endlos laufende, nicht währungsgesicherte Alpha-Long-Zertifikat (WKN SG6C9T) der Société Générale auf das Paar Gold/S&P 500. Damit spekulieren Anleger auf eine bessere Entwicklung des Goldpreises im Vergleich zu dem US-Index S&P 500.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gold: Hausse in Gefahr?

Gold verliert – ähnlich wie alle anderen Edelmetalle – im heutigen Handel deutlich an Wert. Damit trübt sich das Chartbild weiter ein. Mittlerweile ist sogar der seit Anfang des Jahres intakte Aufwärtstrend in Gefahr. mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Gold bricht alle Rekorde

In Dollar markiert der Goldpreis seit Wochen ein neues Hoch nach dem anderen. Nun hat das Edelmetall auch auf Eurobasis ein neues Rekordhoch erreicht. Insbesondere die Goldproduzenten standen zuletzt auf der Käuferseite. mehr