BVT Knock-Out GLD
- Marion Schlegel - Redakteurin

Goldpreis mit Angriff auf Abwärtstrend

Der Goldpreis hat zuletzt wieder etwas Boden gut machen können und befindet sich nun unmittelbar am kurzfristigen Abwärtstrend. Ein Sprung darüber würde ein erstes Kaufsignal generieren.

Der Goldpreis hat sich in den vergangenen Tagen etwas stärker präsentiert. Das Edelmetall profitiert dabei unter anderem von der Abstufung Spaniens durch die Ratingagentur Standard & Poor's. Dies hat die Funktion von Gold als sicherer Hafen wieder in den Vordergrund gerückt. Zudem spielt dem Goldpreis der zuletzt schwächer tendierende Dollar in die Hände. Derzeit kostet eine Feinunze 1.650,80 Dollar.

Wichtige Widerstände im Visier

Aus charttechnischer Sicht würde allerdings erst der Sprung über den kurzfristigen Abwärtstrend ein erstes positives Signal liefern. Wichtig wäre zudem das Überwinden der 200-Tage-Linie, die derzeit bei etwa 1.700 Dollar verläuft. Anleger bleiben weiterhin im empfohlenen Mini-Long mit der WKN VT0 DKJ (akt. Kurs: 4,22 Euro) mit einem Stopp bei 3,40 Euro investiert.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: