BVT Knock-Out GLD
- Marion Schlegel - Redakteurin

Goldpreis an doppelter Hürde

Das neue Jahr begann für den Goldpreis äußerst erfolgreich. Wichtige Widerstandsmarken konnten bereits geknackt werden, ein entscheidender Kreuzwiderstand steht aber noch bevor.

Der Goldpreis hat seit dem Jahresanfang deutlich Boden gut machen können. Zuletzt gelang der Notierung der Sprung über die 38- und 200-Tage-Linie sowie den Widerstand bei 1.640 Dollar. Im Bereich von 1.680 Dollar wartet nun die nächste Hürde in Form eines Kreuzwiderstandes. Gelingt es dem Goldpreis diese ebenfalls zu überwinden, wäre dies als klares Kaufsignal zu werten.

Unterstützung dürfte die Notierung insbesondere von Investorenseite erhalten. Zuletzt verzeichnete der weltgrößte Gold-ETF erstmals seit Ende November wieder Zuflüsse. Zudem hat der US-Dollar etwas an Stärke verloren, was den Kurs ebenfalls beflügeln dürfte. Der ehemalige Goldcorp-Chef Rob McEwen erwartet noch in diesem Jahr ein Überschreiten der 2.000-Dollar-Marke.

Warten auf Kaufsignal

Anleger, im empfohlenen Mini-Long aus dem Hause Vontobel mit der WKN VT0 DKJ (akt. Kurs: 4,42 Euro, Hebel: 2,9) bereits investiert sind, sollten ihre Gewinne mit einem Stopp bei 3,40 Euro weiter laufen lassen. Noch nicht engagierte Investoren warten den Ausbruch über den genannten Kreuzwiderstand ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: