BVT Knock-Out GLD
- Marion Schlegel - Redakteurin

Goldpreis: Widerstand erneut zu groß

Das Auf und Ab beim Goldpreis hat sich zuletzt fortgesetzt. Nachdem das Edelmetall in der Vorwoche noch leichte Zugewinne verzeichnen konnte, musste es diese in der laufenden Woche wieder abgeben.

Die jüngste Erholung beim Goldpreis war nur von kurzer Dauer: Ende vergangener Woche büßte die Notierung er­neut an Wert ein. Damit scheiterte der Goldpreis zum wieder­hol­ten Male am Versuch, den seit Anfang März ausgebildeten kurzfristigen Abwärtstrend sowie die 90-Tage-Linie nach oben zu durchbrechen. Insbesondere der wieder stärker ten­die­rende US-Dollar hat der Notierung zu schaffen gemacht. Wichtig ist nun, dass das April-Tief bei rund 1.612 Dol­lar nicht unterschritten wird. Positive Signale würden erst das Überwinden der genannten Widerstände sowie darüber der Sprung über die Marke von 1.700 Dollar sowie die 200-Tage-Linie liefern. Fundamental bleiben die Aussichten für den Goldpreis aber nach wie vor gut.

Gewinne laufen lassen

Bereits engagierte Anleger bleiben deswegen im empfohlenen Mini-Long aus dem Hause Vontobel mit der WKN VT0 DKJ (akt. Kurs: 4,12, Hebel: 3,0) investiert, beachten aber den Stopp bei 3,40 Euro. Seit der Empfehlung im Februar 2011 liegt der Schein mittlerweile knapp 74 Prozent im Plus. Für Zukäufe sollten allerdings weitere Signale abge­war­tet werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: