Gold
- Marion Schlegel - Redakteurin

Goldpreis: Kurz vor Ausbruch – die nächsten Marken

Nachdem der Goldpreis in den vergangenen beiden Tagen leicht geschwächelt hatte, gibt das Edelmetall am Dienstag wieder ordentlich Gas. Gegen Mittag steigt Gold mehr als zwölf Dollar auf 1.351,98 Dollar. Damit ist die Notierung knapp davor ein neues Jahreshoch zu markieren. Dieses liegt bislang bei 1.354,87 Dollar.

 

Letzte Hürde in Richtung 1.500 Dollar

Gelingt der Sprung darüber, gilt es noch das Oktoberhoch bei 1.361,93 Dollar zu überwinden. Dann wäre der Weg in Richtung 1.500 Dollar frei. Unterstützung erhält der Goldpreis unter anderem von der 200-Tage-Linie, die derzeit bei rund 1.300 Dollar verläuft.

 

Gewinne laufen lassen

Angesichts der starken charttechnischen Verfassung setzen Anleger weiterhin auf den vom AKTIONÄR empfohlenen Turbo-Long mit der WKN SG4 EL3 (akt. Kurs: 27,04 Euro). Der Hebel liegt derzeit bei 3,6. Der Stopp sollte zur Absicherung der bisherigen Gewinne von rund 28 Prozent bei 18 Euro platziert werden. Anleger, die auf eine der derzeit aussichtsreichsten Minenaktien setzen möchte, werden beim Aktienreport "Achtung heiß! 300 Prozent-Chance mit neuem Gold-Star" fündig. Diesen können Sie hier bequem abrufen können.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Goldpreis: Erholung am Ende?

Das Krisenmetall Gold erhält an den Finanzmärkten wieder stärkeren Zulauf. Am Mittwoch stieg der Preis für eine Feinunze (etwa 31 Gramm) bis auf knapp 1.306 Dollar. Das ist der höchste Stand seit August 2014. Experten erklären den jüngsten Preisanstieg vor allem mit der Aussicht auf eine noch … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Goldpreis bricht nach oben aus – die Gründe

Nachdem sich der Goldpreis bereits in den vergangenen Tagen stark präsentiert hatte, konnte er im Zuge der Entscheidung der Schweizer Nationalbank (SNB) am Donnerstag gleich mehrere wichtige Widerstände nach oben durchbrechen. Nachdem die SNB die faktische Anbindung des Schweizer Franken an den … mehr