Gold
- Marion Schlegel - Redakteurin

Gold und Silber starten durch: Diese Marken sollten Sie kennen

Während die Aktienmärkte zuletzt auf Korrekturkurs gegangenen sind, haben sich Gold und Silber eindrucksvoll zurückgemeldet. Der Goldpreis notiert derzeit gut acht Dollar im Plus bei 1.336,56 Dollar. Damit hat Gold auch das Zwischenhoch vom April dieses Jahres bei 1.331,11 Dollar und sogar den Abwärtstrend seit Oktober 2012 überwinden können und ein neues Kaufsignal generiert. Der nächste Widerstand wartet nun in Form des 2014er-Jahreshochs bei 1.392,22 Dollar. Unterstützung erhält der Goldpreis im Bereich von 1.300 Dollar, wo auch die 90- und 200-Tage-Linien verlaufen. Ein Investment in physisches Gold ist nach wie vor hochinteressant, aber auch die Minenwerte wie beispielsweise Goldcorp sind ein Kauf. Wer auf ein Gold-Zertifikat setzen möchte, der liegt weiterhin beim empfohlenen Tracker mit der WKN GS0 HH0 goldrichtig.

Weitere Hürde genommen
Ähnlich stark wie der Goldpreis präsentiert sich auch Silber. Mit dem heutigen Kursplus auf 21,40 Dollar ist dem Edelmetall der Sprung über den kurzfristigen Seitwärtstrend geglückt. Bereits vor Kurzem gelang dem Silberpreis auch der Ausbruch über den seit 2012 ausgebildeten Abwärtstrend. Damit ist nun Luft nach oben bis zum Jahreshoch bei 22,18 Dollar. Gelingt auch hier der Durchbruch, könnte relativ rasch ein Angriff auf den langfristigen Abwärtstrend erfolgen, der derzeit bei knapp 25 Dollar verläuft. Risikobereite Anleger, die auch bei Silber auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung setzen möchten, bietet sich ein Investment in den Turbo-Long mit der WKN CB8 8VQ an. Das Papier hat derzeit einen Hebel von 2,7.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Goldpreis: Erholung am Ende?

Das Krisenmetall Gold erhält an den Finanzmärkten wieder stärkeren Zulauf. Am Mittwoch stieg der Preis für eine Feinunze (etwa 31 Gramm) bis auf knapp 1.306 Dollar. Das ist der höchste Stand seit August 2014. Experten erklären den jüngsten Preisanstieg vor allem mit der Aussicht auf eine noch … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Goldpreis bricht nach oben aus – die Gründe

Nachdem sich der Goldpreis bereits in den vergangenen Tagen stark präsentiert hatte, konnte er im Zuge der Entscheidung der Schweizer Nationalbank (SNB) am Donnerstag gleich mehrere wichtige Widerstände nach oben durchbrechen. Nachdem die SNB die faktische Anbindung des Schweizer Franken an den … mehr