Soc. Generale Knock-Out GLD
- Michael Schröder - Redakteur

Gold: Real-Depot-Turbo über 40 Prozent im Plus

Die unverändert lockere Geldpolitik der führenden Notenbanken treibt die Nachfrage nach Gold. Nicht wenige Experten rechnen daher mit einer dynamischen Fortsetzung der Rallye sowie einem baldigen Fall der 2.000-Dollar-Marke. DER AKTIONÄR spekuliert ebenfalls auf einen weiter steigenden Goldpreis.

Die unverändert lockere Geldpolitik der führenden Notenbanken treibt die Nachfrage nach Gold. Nicht wenige Experten rechnen daher mit einer dynamischen Fortsetzung der Rallye sowie einem baldigen Fall der 2.000-Dollar-Marke.

Der Goldpreis steigt seit fünf Tagen und kletterte zum Wochenausklang auf den höchsten Stand seit fast elf Monaten. Allein im dritten Quartal legte der Preis um elf Prozent zu. Heute Vormittag kratzt die Notierung des als Inflationsschutz gefragten Edelmetalls bereits an der psychologisch und charttechnisch wichtigen Marke von 1.800 Dollar. Nach Einschätzung von Experten befördert vor allem die massive Liquidität, die von den großen Notenbanken in die Finanzmärkte gepumpt wird, den Griff der Investoren zum Edelmetall.

Real-Depot-Turbo

DER AKTIONÄR rät angesichts der guten Aussichten für den Goldpreis im empfohlenen Turbo-Bull aus dem Hause Société Générale mit der WKN SG2 HGP weiter investiert zu bleiben. Der Schein befindet sich auch im Real-Depot des AKTIONÄR, notiert bereits über 40 Prozent im Plus und wird mit einem mit einem Stopp bei 36,50 Euro abgesichert.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte:

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: