- Werner Sperber - Redakteur

FM: Gold und andere Edelmetalle stehen erst am Anfang der Trendwende

Focus Money verweist auf das ungebremste Erfinden von Geld durch die Notenbanken und gibt Alan Greenspan, ehemaliger Präsident der US-Notenbank fed, recht, der nun zu Gold-Investments rät, um sich vor der drohenden Geldentwertung zu schützen. Greenspan warnt:
„Eine solche Entwicklung wird in hoher Inflation enden.“ Ausnahmen bisher in der Geschichte der Menschheit: keine. Dabei war es Greenspan, der diese extrem lockere Geldpolitik ab dem Jahr 2001 erst salonfähig gemacht hat. Uwe Bergold, geschäftsführender Gesellschafter der GR Asset Management GmbH, verwaltet unter anderem den pro aurum ValueFlex (WKN A0YEQY) und bezeichnet diesen Mischfonds als „flexibel agierenden Fonds mit Inflations-Airbag“. Das Ziel sei, das Kapital der Anleger langfristig insbesondere vor Geldentwertung zu schützen und so auch real zu erhalten und zu mehren.

Bergold schätzt, in den nächsten 12 bis 24 Monaten würden die Inflationsraten sichtbar beginnen, auf breiter Front zu steigen. Rohstoffe und Rohstoffaktien verteuern sich gewöhnlich, wenn die Verbraucherpreise steigen. Als Inflationsschutz setzt Bergold deshalb stark auf Edelmetalle und Rohstoffe, vor allem in Form von Aktien aber auch in körperlicher Form etwa als Barren. Bergold schätzt, die Rallye dieser Aktienkurse stellt erst den Anfang eines längeren Kursaufschwungs dar und erwartet ein Rekordhoch des Fondspreises in absehbarer Zeit, was einem Potenzial von mindestens 50 Prozent entspräche. Abhängig von der jeweiligen Marktentwicklung und Markteinschätzung kann Bergold bis auf einen festen Satz an körperlichem Gold auch etwa in Standardaktien und im Extremfall auch in kurzlaufende Anleihen wechseln oder Bargeld vorhalten. Bergold sagt: „Sobald sich das makroökonomische Umfeld ändert und die Gold- und Rohstoff-Hausse zu Ende geht, kann aus dem pro aurum ValueFlex zum Beispiel ein aktiv gemanagter DAX-, MDAX- und SDAX-Fonds werden.“ Seit der Auflage des Fons im Jahr 2010 ist Bergold jedoch stets in Rohstoffaktien investiert gewesen. Greenspan fragt: „Warum horten die Notenbanken denn Gold?“

Focus Money erklärt, charttechnisch hat die Notierung des Fonds eine fünf Jahre andauernde Abwärtstrendlinie überwunden. Anleger sollten dieses Kaufsignal zum Einstieg nutzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: