- Stefan Limmer - Redakteur

Euro/Britisches Pfund: Wirtschaft schrumpft

Seit Wochen steigt der Euro gegenüber dem Britischen Pfund. Zuletzt hat sich die Dynamik des Aufwärtstrends weiter beschleunigt. Für Rückenwind sorgen zudem schlechte Nachrichten aus Großbritannien.

Der Aufwärtstrend des Euro gegenüber dem Britischen Pfund hat in den vergangenen Wochen an Dynamik gewonnen. Mittlerweile notiert der Kurs im Bereich des Widerstands bei 0,85 Britischen Pfund. Nach der starken Rallye besteht zwar die Gefahr, dass den Bullen die Puste ausgeht. Der Rücksetzer sollte dann aber nur von kurzer Dauer sein, zumal die jüngsten Fundamentaldaten aus Großbritannien nicht gut waren.

Hohe Arbeitslosigkeit und schwache Wirtschaft

Die Arbeitslosigkeit sank im vierten Quartal 2012 leicht, verharrt aber mit 7,7 Prozent weiterhin auf einem hohen Niveau. Auch die Wirtschaft ist im Schlussquartal des vergangenen Jahres wieder geschrumpft. Nach Angaben der britischen Statistikbehörde ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Vergleich zum Vorquartal um 0,3 Prozent gesunken. Volkswirte rechneten nur mit einem Rückgang des BIP um 0,1 Prozent. Im dritten Quartal 2012 war die Wirtschaft noch um 0,9 Prozent gewachsen. Anleger, die der Longempfehlung (WKN: DE1 3F5) in der Printausgabe gefolgt sind, bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV