Commerzbank Knock-Out EURUSD
- Thomas Bergmann - Redakteur

Euro: Neue Stärke - über 1,24 Dollar!

Die europäische Gemeinschaftswährung hat seit Freitagmorgen einen gewaltigen Satz nach oben gemacht. Der zurückkehrende Optimismus der Anleger lässt auch den Euro wieder an Stärke gewinnen. Der Sprung heute hat mehrere Kaufsignale zur Folge.

Die grünen Vorzeichen am Aktienmarkt strahlen auch auf die europäische Gemeinschaftswährung ab. Der Euro vollzieht wie der DAX eine Gegenbewegung im übergeordneten, seit Sommer 2011 gültigen Abwärtstrend. Im Zuge dessen gab es heute mehrere kleine Kaufsignale.

Starker Rebound

Am Donnerstag drohte der Euro noch in Richtung Jahrestief abzukippen. EZB-Präsident Mario Draghi hatte soeben gesprochen und die Marktteilnehmer mit seinen unkonkreten Aussagen zu weiteren Rettungsmaßnahmen enttäuscht.

Doch seit Freitag geht es mit Aktien und Euro stark nach oben. Die europäische Währung hat seitdem mehr als zwei Cent zugelegt auf mittlerweile über 1,24 Dollar. Im Rahmen dieser Gegenbewegung gelang nicht nur der Ausbruch aus dem kurzfristigen Abwärtstrend, sondern auch der Sprung auf ein neues 4-Wochen-Hoch (bisher 1,2390 Dollar).

Sollte der Euro diese Marke auf Schlusskursbasis überwinden, könnte es in den nächsten Tagen in Richtung 1,27 Dollar gehen, wo das Julihoch wartet. Nur einen halben Cent darüber liegt ein weiterer charttechnischer Widerstand.

Euro Mini-Short

Stoppkurs beachten

Die charttechnische Situation beim Euro/Dollar hat sich in weniger als zwei Handelstagen schlagartig verbessert. Zwar ist der mittelfristige Abwärtstrend noch intakt, doch hat die Devise bis dahin noch reichlich Luft nach oben. Beim vom AKTIONÄR empfohlenen Mini-Short mit der WKN CB1 7Y0 sollte deshalb der Stoppkurs von 17,20 Euro beachtet werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: