Morphosys
- Werner Sperber - Redakteur

EamS: Morphosys ist wieder eine Derivate-Spekulation wert

Die Euro am Sonntag erinnert an den Forschungserfolg der Morphosys AG zu Guselkumab, der mit der Veröffentlichung einer Studie am 4. Oktober bekannt geworden ist. Die belgische Partnerfirma Janssen erwarb zudem die Rechte, dieses Mittel gegen Schuppenflechte zu einem marktreifen Medikament weiterzuentwickeln. Die Zulassung könnte noch in diesem Jahr erteilt werden.

 

Der Aktienkurs stieg zuletzt wieder deutlich über die charttechnisch wichtige Marke bei 40/41 Euro. Deshalb bietet sich nach Ansicht der Euro am Sonntag jetzt eine gute Einstiegs-Gelegenheit mit einem Derivat. Risikobereite Anleger sollten demnach den am 22. Juni 2017 fälligen Discount-Call-Optionsschein (WKN PB54V3) der BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbH auf Morphosys kaufen. Die Bank zahlt fünf Euro zurück, wenn die Aktie am 16. Juni nächsten Jahres mindestens 40 Euro kostet; bei Notierungen von höchstens 35 Euro verfällt der Schein wertlos. Für jeden Cent, den die Aktie mehr als 35 Euro kostet, erhält der Anleger auch entsprechend einen Cent zurück.

 


 

Crashkurs Börse

Autor: Sebastian Grebe / Sascha Grundmann / Frank Phillipps
ISBN: 9783864703652
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 31.08.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Wir schreiben das Jahr 2016. Die Anfänge der weltweiten Finanzkrise liegen mittlerweile schon gut acht Jahre zurück. Doch noch immer hat die Krise uns fest im Griff. Niedrigzinsen bestimmen die Finanzen der Menschen – und machen diesen das Sparen schwer, wenn nicht unmöglich.

In diesem Umfeld ist es wichtig, in Aktien zu investieren, so das Urteil vieler Experten. Nicht nur, weil Aktien von der Niedrigzinspolitik der Notenbanken profitieren und immer neue Höhen erklimmen. Sondern weil sie auch auf lange Sicht gute Renditen, etwa in Form von Dividenden liefern können. Und als Sachwerte ohnehin ein Fels in der Brandung sind. Experten sind sich aber auch in einem anderen Punkt einig: In Aktien investieren sollte nur der, der weiß, was er da tut.

Crashkurs Börse setzt genau dort an. Das Buch erklärt, was Aktien sind, wie man mit ihnen handelt, welche Chancen sich ergeben und wo Risiken lauern.
Es erklärt die Aussagekraft der wichtigsten Kennziffern am Kapitalmarkt, den Hintergrund der gängigsten Börsensprichwörter und die Erfolgsmethoden der bekanntesten Investmentstrategen.

Crashkurs Börse – ein Grundlagenwerk für Börsianer und solche, die es werden wollen. Jetzt in der aktualisierten und erweiterten Auflage im Buchhandel erhältlich.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: