DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX-Check: Verkaufssignal nach US-Daten

Der DAX droht, den Kampf um die 9.000-Punkte-Marke zu verlieren. Nach den ISM-Daten aus den USA weitet der deutsche Leitindex seine Tagesverluste aus. Im kurzfristigen Chartbild hat sich dadurch die Lage deutlich eingetrübt und ein erstes Verkaufssignal gebildet.

Die Stimmung im US-Dienstleistungssektor hat sich im Oktober überraschend aufgehellt. Der entsprechende Einkaufsmanagerindex stieg von 54,4 Punkten im Vormonat auf 55,4 Punkte, wie das Institute for Supply Management (ISM) am Dienstag in Washington mitteilte. Bankvolkswirte hatten hingegen im Schnitt mit einem Rückgang auf 54,0 Punkte gerechnet.

Gut = schlecht

Gute Konjunkturdaten werden derzeit von der Börse als negativ angesehen. Denn damit sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass die US-Notenbank ihre ultralockere Geldpolitik eher früher als später einstellt. Einige Experten rechnen mit dem sogenannten Tapering erst Mitte 2014.

Die Europäische Zentralbank (EZB) tagt erst wieder am Donnerstag. Dann wird sich herausstellen, ob sie in Form eines neuen Refinanzierungsgeschäftes für die Banken oder gar einer weiteren Zinssenkung für mehr Liquidität sorgt.

Erste Warnsignale

Mit dem Bruch der 9.000-Punkte-Marke hat der DAX auch endgültig den sehr kurzfristigen Aufwärtstrend verlassen. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass das Gap bei 8.932 Punkten geschlossen wird. Sollte auch diese Unterstützung durchbrochen werden, könnte der DAX auch das alte Ausbruchsniveau bei 8.770 Zählern noch einmal antesten.

Solange diese Marke aber nicht unterschritten wird, können die Bullen weiter auf eine Jahresendrallye hoffen. Chartexperte Hans-Jürgen Haack hält sogar einen Anstieg bis auf 9.600 Punkte für möglich.

DAX;Chart

Stopp beachten

Anleger bleiben im Turbo-Long der DZ Bank mit der WKN DZJ 8YE (Kaufkurs: 10,06 Euro) engagiert. Zur Gewinnabsicherung sollte ein Stopp bei 8.930 Punkten oder 12,00 Euro platziert werden.

Mit Material von dpa-AFX.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: