DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX-Check: Deutsche Bank erhöht das Jahresendziel

Der DAX hat am Freitag erstmals in seiner 25-jährigen Geschichte oberhalb der 9.400-Punkte-Marke geschlossen. Im Tagesverlauf hatten die deutschen Blue Chips den Leitindex auf ein neues Allzeithoch von 9.424,62 Zählern getrieben. Die Experten der Deutschen Bank erwarten für den Rest des Jahres eine volatile Seitwärtsbewegung, ehe im kommenden Jahr der DAX wieder kräftig steigen soll.

Kein Rückschlag, keine Rallye

Der ursprünglich prognostizierte Rückschlag im DAX auf 8.400 Punkte bis zum Jahresende wird nicht mehr gesehen. In der vergangenen Woche hatte eine Studie der "Blauen" für Aufregung gesorgt, in der das größte deutsche Geldinstitut eine entsprechende Korrektur nach unten vorhergesagt hatte.

"Die Prognose ist bereits Anfang Oktober erstellt worden", erklärte Ulrich Stephan, Chefanlagestratege für Privat- und Firmenkunden, auf einer Veranstaltung in Frankfurt. Das Rückschlagsszenario sei "irrtümlich" in die Studie der vergangenen Woche aufgenommen worden.

Eine Jahresendrally sieht Stephan jedoch auch nicht, nimmt er den Bullen den Wind aus den Segeln. "Institutionelle Anleger machen die Bücher zu und loggen Gewinne ein, um Risiken herauszunehmen", schätzt er die Situation ein. "Drei bis fünf Prozent Minus sind drin, am wahrscheinlichsten ist aber eine volatile Seitwärtsbewegung."

Kursziel bei 9.800 Punkten

Im Jahr 2014 könnte der DAX auf 9.800 Punkte klettern, so die Strategen der Deutschen Bank. Zu Grunde liegt der Prognose ein Anstieg der Gewinne um 16 Prozent im kommenden und um 10 Prozent im übernächsten Jahr. "Damit liegt das Überraschungspotenzial für den DAX eher auf der Oberseite", sagte Stefan. Ein ähnlich starker Kursanstieg wie in den zurückliegenden beiden Jahr sei für 2014 aber nicht zu erwarten.

DAX; Chart

Long-Position weit im Plus

DER AKTIONÄR hatte rechtzeitig den DAX Turbo-Bull mit der WKN HY0 GU9 (Kaufkurs: 9,37 Euro; aktueller Kurs 12,50 Euro) zum Kauf empfohlen. Der Stopp liegt bei 9.210 Zählern beziehungsweise 10,56 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: