- DER AKTIONÄR

Der Trade des Jahrzehnts: George Soros hat bereits profitiert - Wann profitieren Sie?

Was würden Sie tun, wenn Sie in den Zukunft schauen könnten? Wahrscheinlich fallen Ihnen spontan viele Dinge ein, doch sicherlich landen Sie früher oder später beim Thema Geld. Wenn Sie den Ausgang einer Spekulation bereits kennen würden, dann würden Sie die Wette eingehen, richtig? Der Devisenmarkt ist täglicher Umschlagplatz für Devisen im Gesamtwert von mehr als 5 Billionen US-Dollar. Die annähernd genaue Zahl: 5.345.000.000.000 US-Dollar. Eine kaum zu fassende Zahl. Angesichts der Tatsache, dass es sich im Forex-Handel zumeist um "Pips" oder "Ticks", also Nachkommastellen dreht, wirkt die Zahl noch um ein Vielfaches gigantischer. Doch mit dieser beeindruckenden Zahl und der Größe des Marktes sind auch enorme und natürlich äußerst lukrative Chancen verbunden.

Ganz aktuell allerdings wartet eine Gelegenheit, die in dieser Form nicht so schnell wiederkehren wird. Sie entspricht dem eingangs geschilderten Szenario. Praktisch kennen Sie die Zukunft schon heute. Dabei benötigen Sie jedoch keineswegs übernatürliche Fähigkeiten, sondern einfach nur das Faktengerüst und den eigenen Verstand. Das äußerst schlüssige Ergebnis animierte bereits Star-Investor George Soros, dem auf dem Devisenmarkt ein untrügliches Gespür nachgesagt wird und der einst mit der Spekulation gegen das britische Pfund Milliarden verdiente, zu einem Engagement.

Der vorliegende Spezialreport "Milliarden-Wette: Der Währungs-Trade des Jahrzehnts - Handeln Sie wie George Soros" befasst sich mit einem Währungspaar, das neben einer vielversprechenden Rendite aufgrund seiner äußeren Strukturen auch ein vergleichsweise hohes Maß an Sicherheit verspricht. Ein Trade also, den sich kein Anleger entgehen lassen sollte. Gehandelt wird mit zwei Scheinen, die durch die strategische Ausrichtung nicht nur langfristig eine hohe Rendite erwarten lassen, sondern auch kurzfristig die Möglichkeit bieten, von möglichen Unwägbarkeiten zu profitieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV